VG-Wort Pixel

Home-Office-proof: 4 Frisuren, die weniger als 30 Sekunden dauern

Frisuren unter 30 Sekunden
© Imaxtree
Im Home Office (oder generell zuhause) haben wir nicht wirklich Lust auf besondere Haarstylings. Das muss auch gar nicht sein! Eine richtig schöne Frisur dauert nämlich nicht länger als 30 Sekunden, wetten?!

Texturized Ponytail

Einen Zopf können wir alle in zehn Sekunden machen, keine Frage! Aber so richtig schön sieht der meistens nicht aus. Deshalb geben wir unserem klassischen Ponytail einfach ein wenig Textur. Sprüht dazu etwas Texturizing Spray (oder Haarspray) auf den Hinterkopf und zieht das Deckhaar etwas nach oben. Dann bindet ihr die Haare zum Zopf und zieht das obere Haar erneut etwas "aus dem Zopf" nach oben. Vorn dürfen gern ein paar lässige Strähnen heraushängen – das war's schon.

Half up half down

Wer seine Haare nicht unbedingt glätten will, der kann Locken und Naturkrause perfekt mit der Half up half down Frisur in Form bringen. Hierzu nehmt ihr einfach etwas Deckhaar von den Seiten und vom Oberkopf und bindet es zu einem hohen Zopf. Auch hier dürfen vorn gern ein paar Strähnen heraushängen. Mit einem dicken Scrunchie sieht's besonders lässig aus. Außerdem sieht die Frisur super aus, wenn ihr zum Beispiel noch Locken vom Vortag drin habt. So hübsch!

Twisted Elegance

Eine Frisur, die super aufwändig aussieht, aber nur wenige Sekunden dauert? Die hätten wir! Einen richtigen Namen hat sie nicht, hier werden die Haare einfach getwisted. Ihr braucht dafür lediglich drei Bobby Pins. Nehmt etwas Haar von der linken Seite und bringt es zum Hinterkopf. Dreht es am Ende etwas ein und steckt es mit einer Klammer fest. Das macht ihr dann noch mal mit einer weiteren Haarsträhne von links. Diese steckt ihr an genau derselben Stelle fest bzw. minimal darunter. Das macht ihr dann auch mit Haaren von der rechten Seite. Wie es genau sehr, sehr ihr im Video. Es ist viiiiiel einfacher, als es klingt ...

Half Knot

Natürlich darf der Half Knot hier nicht fehlen. Super easy, super cool. Nehmt einfach jeweils Haar von rechts und links und legt die Strähnen am Hinterkopf zusammen. Diese dreht ihr nun ineinander. Dann legt ihr den gezwirbelten Zopf zu einem kleinen Dutt zusammen – wie hoch oder tief entscheidet ihr. Haargummi drum, fertig ist die Frisur.

Natürlich könnt ihr auch offene Haare mit Haarklammern super easy aufhübschen. Zöpfe und Co. sind außerdem super, wenn die Haare nicht frisch gewaschen sind ...


Mehr zum Thema