Gekreppte Haare feiern ihr Comeback!

Gekreppte Haare sind wieder zurück – yay! Wir verraten euch, wie ihr die Frisur alltagstauglich stylen könnt. 

Erinnert ihr euch noch an den Look von Britney Spears in den 90ern? Oder an die Frisur von Christina Aguilera? Ganz dunkel! Kein Problem, wir helfen euch ein bisschen auf die Sprünge – denn die Haarstyles der beiden 90er-Ikonen sind jetzt wieder angesagt. Und nein, wir reden hier nicht von schwarzen Strähnen oder kleinen, geflochtenen Zöpfen.

Gekreppte Haare sind zurück

Wir reden hier von gekreppten Haaren. Yeah! Wer hätte gedacht, dass die Mini-Welle nochmal wieder richtig angesagt sein wird? Also wir zumindest nicht! Und das, obwohl Stars wie Ariana Grande die nostalgische Frisur regelmäßig auf der Bühne tragen. Aber jetzt scheint das Kreppeisen es wieder in unsere Beautyschublade zu schaffen. 

Auch Bloggerin Leonie Hanne hat den Look gerade erst auf der Pariser Fashion Week getragen und wir sind hin und weg! Das Gute an der Frisur ist nämlich, dass sie sowohl zu kurzen, als auch zu langen Haaren passt. Außerdem braucht ihr dafür kaum Equipment – außer natürlich ein Kreppeisen. Falls ihr euer altes Gerät aus den 90ern noch zu Hause rumfliegen habt, dann raten wir euch: Lasst die Finger davon. Damals waren die Stylinggeräte nicht auf dem Stand wie heutzutage. Ihr macht euch damit höchstens die Haare kaputt. Und das wollen wir alle verhindern ... 

So stylt ihr die Frisur

Ihr bekommt Kreppeisen mittlerweile schon ab 40 Euro – ihr müsst euch also nicht gleich in Unkosten stürzen, falls ihr den Trend erstmal ausprobieren wollt. Oder ihr fragt beim nächsten Friseurbesuch, ob euer Friseur euch die Haare kreppen kann – dann lernt ihr sofort die Tricks vom Profi. Falls ihr es doch erstmal zu Hause versuchen wollt, dann solltet ihr es so machen: 

  • Kämmt die Haare ordentlich durch und teilt es in mindestens vier Partien (je nach Länge evtl. sechs bis acht)
  • Schnappt euch das Kreppeisen und setzt es an der Stelle an, an der die ersten Wellen entstehen sollen. Tatsächlich ist es euch überlassen, ob ihr jedes einzelne Haar kreppen wollt. Ihr könnt auch einzelne Partien oder Strähnen kreppen und die Haare dann zum Zopf binden – das sieht super cool aus und dauert nicht so lange!
  • Löst das Eisen nach etwa fünf bis zehn Sekunden von der Haarsträhne und setzt es direkt unter der bearbeiteten Stelle wieder am Haar an – und so arbeitet ihr euch dann voran

Hier sehr ihr nochmal ein paar Frisuren-Ideen, die ihr ganz easy mit einem Kreppeisen zaubern könnt – und zwar ohne, dass ihr den ganzen Kopf voller Mini-Wellen habt: 


fde
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!