VG-Wort Pixel

Huch?! Neuer Look für Kristen Stewart

Kristen Stewart 2012
© gettyimages / Juan Naharro Gimenez
Dieser brave Look gehört der Vergangenheit an. Kristen Stewart überrascht seit Jahren mit einem ungewöhnlichen Styling. Ihre Frisuren geben uns stetig Rätsel auf: Trägt man das jetzt so? Warum tut sie das? Jetzt hat Kristen wieder ein Experiment gewagt.

Ihre Frisuren? Pure Rebellion!

Die Zeiten, in denen uns Kristen Stewart als langhaarige Brünette an der Seite von Robert Pattinson in Twilight begegnete, sind laaange vorbei. Danach folgten diverse Stylingexperimente, Friseurbesuche, Drogeriemarktbummel (solche Colorationen macht definitiv kein Starfriseur) und die Suche nach sich selbst. Im Rampenlicht und auf den roten Teppichen fühlte sich die 26-jährige Schauspielerin noch nie wohl. Deshalb wirkten ihre Experimente in puncto Styling und Frisur stets wie eine Rebellion gegen die Industrie Hollywood.

Kristen Stewart ist jetzt BLOND. SUPERBLOND.

Nach einer Rot-Phase (mit langen Haaren), einer Hellbraun-Periode, ein paar Jahren zwischen kurzen Haaren mit langer Tolle, Bob-Frisur und einem wild-ausgefransten Vokuhila hat Kristen ihren Look erneut verändert. In den vergangenen Monaten verwunderte Kristen Stewart uns dann mit einer wilden Kombination aus Gelbblond und Dunkelbraun (ersteres in den Haarlängen, letzteres am Haaransatz). In kinnlanger Bob-Version. Jetzt hat sie ihre Haare komplett in einem satten Gelbblond gefärbt. Der Haarschnitt ist auf den ganz frisch geposteten Instagram-Bildern noch nicht genau zu erkennen, da Kristen ihre Haare im Wet-Look nach hinten gestylt hat. Die Seitenpartien wirken kürzer, die Haare am Oberkopf scheinen auch geschnitten. Seht selbst. 

Modern Marilyn

Eigentlich empfehlen wir bei frisch blondierten Haaren, die von einem Gelb- oder Orangestich durchzogen werden, ein Silbershampoo zur Abmilderung. Doch in diesem Fall handelt es sich wohl nicht um einen Färbeunfall – denn Kristen interpretiert als neue Werbeikone von Chanel den Marilyn-Monroe-Look neu. Marilyn, die einst den berühmten Satz "Im Bett trage ich nur ein paar Tropfen Chanel No. 5" sagte, wurde 2013 posthum zur Werbeikone von Chanel. Jetzt geht diese ehrenvolle, gut bezahlte Aufgabe an Kristen Stewart, die Marilyn zumindest haarfarbentechnisch nacheiferte. Ob der Look vorteilhaft ist, steht wohl auf einem anderen Blatt. Ihre Instagram-Follower lieben ihn jedenfalls … 


Mehr zum Thema