Der Brave Cut ist der mutigste Haarschnitt der Welt

Ein Trend erobert unsere Köpfe – und das schönste daran: Mit diesem Haarschnitt kann man vielen Frauen helfen!

Haare abschneiden für den guten Zweck

Frauen, die durch eine Chemotherapie ihre Haare verloren haben, können dank Perrücken selbstbewusster durchs Leben gehen, sie werden weniger stigmatisiert und fühlen sich einfach sicherer. Um ihnen zu helfen, wagen jetzt viele Frauen einen radikalen Schnitt. Sie lassen sich ihre langen Haare abschneiden und spenden sie für Echthaarperrücken.

Charlize Theron zeigt sich mit tougher Kurzhaarfrisur

Trendfrisur "Brave Cut"

Damit viele Menschen bei den Haarspenden mitmachen, wurde ein neuer Haarschnitt mit möglichst hohem Trend- und Hashtagpotenzial kreiert: der "Brave Cut".

In Rumänien, wo der so genannte "Brave Cut" – bei dem man eine Hälfte der Haare etwas kürzer schneidet – als Teil einer Kampagne der Stiftung "Funda?ia Rena?tere" zum Zeichen für Solidarität geworden ist, kostet eine Perücke das vierfache eines durchschnittlichen Monatsverdiensts. Die abgeschnittenen Haare des Brave Cuts gehen direkt an die Stiftung, die kranken Frauen Hilfe bietet.

Entwickelt wurde der Haarschnitt gemeinsam mit dem Stylisten Sorin Stratulat - mit dem klaren Ziel, einen Trend zu setzen. Besonders musste er sein, neuartig - und kurz natürlich. Nicht nur Frauen, auch Männer spenden ihre Haare und folgen dem Trend "Brave Cut". Inzwischen konnten aus den gespendeten Haaren von über 2.400 Menschen mehr als 650 Perücken hergestellt werden. Wie gut der Trendhaarschnitt ankommt, zeigt der Hashtag #bravecut auf Instagram.

Respekt! Die schönsten Brave Cuts

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Neuer Inhalt