VG-Wort Pixel

Scandi Waves So stylst du die lässigen Wellen

Scandi Waves: Frau mit welligem Haar
© Sofia Zhuravetc / Shutterstock
Scandi Waves – die soften Wellen punkten mit einem umwerfend natürlichen Look und einer ordentlichen Portion Volumen. Wie du die lockeren Wellen stylst, erfährst du hier.

Was sind Scandi Waves?

  • Scandi Waves sind lockere Wellen im Haar, die mit einer bestimmten Technik mithilfe des Glätteisens gestylt werden.
  • Voraussetzung sind mittellange oder lange Haare.
  • Mit den Scandi Waves kreierst du die perfekte Mischung aus lässigem Hairstyle und sanftem Volumen – fast wie nach einem Tag am Meer! Dabei sind die Wellen sowohl zum Ausgehen als auch für den täglichen Look perfekt geeignet!

So stylst du die Scandi Waves

Eins vorweg: Die Scandi Waves müssen nicht akkurat sein! Gerade ihre Unperfektheit macht die Frisur aus.

Du brauchst:

  • Kamm
  • Hitzeschutz
  • Haarklammer
  • Glätteisen
  • ggf. Lockenstab mit großem Durchmesser

So gelingt die Frisur: 

  1. Kämme deine Haare und ziehe einen Mittelscheitel. Lege Hitzeschutz auf das trockene Haar auf.
  2. Um dich von Strähne zu Strähne vorarbeiten zu können, steckst du am besten das Deckhaar zur Seite.
  3. Nimm dir eine untere Strähne, kämme sie nochmals durch und lege die Strähne zu einer kleinen Kurve, indem du sie etwas hochdrückst. Tippe immer wieder kurz mit dem Glätteisen über die Kurve. Wiederhole den Vorgang ein paar Zentimeter weiter unten: Welle legen und in kurzen Abständen das Glätteisen darüber schließen. So entstehen sanfte S-Wellen. Fahre fort, bis du am Ende der Strähne angelangt bist.
  4. Die Technik wiederholst du nun bei deinem restlichen Haar. Dabei kannst du ruhig unterschiedlich dicke Strähnen verwenden. Fahre mit den Fingern grob durch die Haare – so bekommst du einen lässigen Undone-Look.
  5. Wenn du möchtest, kannst du auch noch etwas Salzwasserspray in das Haar sprühen und die Haare anschließend leicht kneten.
  6. Etwas Haarspray fixiert die Frisur am Schluss.

Tipp 1: Dünnere Strähnen führen zu lockigerem Haar, dickere hingegen zu softeren Wellen. 

Tipp 2: Du kannst auch bei einzelnen Strähnen einen Lockenstab mit größerem Durchmesser einsetzen, so bekommen einzelne Wellen noch einen stärkeren Ausdruck!

Scandi Waves sind nur eine Möglichkeit, einen lockeren Look zu kreieren! Hier erfährst du außerdem, wie du Beach Waves über Nacht stylst, was einen Choppy Bob ausmacht und wie du Locken ohne Hitze und somit ganz ohne Glätteisen und Lockenstab bekommen kannst.

Wenn du dich mit anderen über Haarpflege und Frisuren austauschen möchtest, schaue doch mal in unsere Community.


Mehr zum Thema