VG-Wort Pixel

Die perfekte Flechtfrisur für alle, die nicht flechten können

Der Gretchenzopf: so einfach nachzupflechten!
© Shutterstock/Olga Ekaterincheva
Flechtfrisuren sind zu kompliziert und gelingen eh nie? Quatsch! Wir erklären euch Schritt für Schritt die schnellste Flechtfrisur für alle, die nicht gut flechten können.

Das Oktoberfest in München steht ja vor der Tür und auch in Rest Deutschland wird auf Weinbergfesten und Volksfesten das Ende des Sommers zelebriert. Da darf ein Dirndl nicht fehlen, genauso wie die Flechtfrisuren. Aber das Problem kennen wir ja alle: Beim Flechten wird der Arm schlapp, der geflochtene Zopf ist nicht exakt und die ersten Strähnen hängen bereits nach fünf Minuten schon wieder raus. Hier kommt eine schnelle und haltbare Frisur für alle, die nicht richtig flechten können:

Der Gretchenzopf:

Es gibt den Gretchenzopf in zwei möglichen Varianten: geflochten oder verzwirbelt. Wir erklären zunächst den Anfang, der bei beiden Varianten gleich funktioniert:

  • Als ersten Step eine Stylingcreme im trockenen Haar von den Spitzen bis in den Ansatz hinein massieren. Am Besten eignen sich Haare, welche nicht frisch gewaschen ist.
  • Dann einen Mittelscheitel ziehen.
  • Die Haare rechts und links jeweils zu einem seitlichen, tief liegenden Zopf binden und mit einem schmalen, durchsichtigen Gummi festmachen.

Variante Flechtkranz:

  • Die Haare auf beiden Seiten locker herunter flechten und wieder mit einem transparenten Zopfgummi zusammenbinden. 
  • Die zwei geflochtenen Zöpfe vorsichtig nach oben klappen und jeweils im anderen Ende des Zopfes mit Haarnadeln in der gleichen Farbe, wie das Haar, feststecken.

Variante Zwirbelkranz:

  • Anstatt zu flechten, wird gezwirbelt. Den tief liegenden Zopf dazu in zwei Partien teilen und jeweils eine Partie ein Stück eindrehen. Dieses eingedrehte Stück dann über das andere eingedrehte legen.
  • Diesen Schritt bis zum Ende wiederholen und herunter zwirbeln. Wie bei der ersten Variante den fertigen Zopf vorsichtig nach oben klappen und in das Ende des anderen gezwirbelten Zopfes stecken. Mit Haarnadeln fixieren.
  • Für einen Undone-Look ein paar Strähnen aus der Frisur lockern. So sieht es schön lässig aus.

Und wenn wir den Kranz immer schön üben, dann klappen bald auch diese Instagram-Inspirationen:

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mehr zum Thema