VG-Wort Pixel

Side Swept Bob Darum lieben wir den neuen Hairstyle

Side Swept Bob: Lucy Hale
© Jon Kopaloff / Getty Images
Der Side Swept Bob sorgt für Asymmetrie und eine Extraportion Volumen auf unseren Köpfen. Was den Style so besonders macht, erfährst du hier!

Unter all den Frisurentrends taucht regelmäßig ein Bob auf – nach dem Long Bob, Micro Bob und Shattered Bob gibt es nun ein neues Update, der vor allem feineres Haar gewaltig in Szene setzt: der Side Swept Bob – und wir lieben ihn, weil er für einen extra Volumen-Kick sorgt!  

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Was macht den Side Swept Bob aus?

Grundsätzlich ist bei diesem Bob der Haarschnitt gar nicht so wichtig – es sollte nur ganz klar ein Bob sein: Ob bis zur Schulter oder nur bis zum Kinn bleibt jedem selber überlassen. Was den Side Swept Bob letztendlich ausmacht, ist die Art, wie er getragen wird: mit einem tiefen Seitenscheitel und somit asymmetrisch!

Das englische "side swept" lässt sich auf Deutsch mit "zur Seite gelegt/gestrichen" übersetzen und erfasst damit den ganzen Trick des Styles! Die Asymmetrie macht den Side Swept Bob so extravagant, irgendwie auch ein wenig rebellisch und trotzdem sehr feminin. Und die beste Nachricht zum Schluss: Dank Side Swept mogeln wir uns eine Extraportion Volumen ins Haar, wodurch der Bob auch mit dünnerem Haar bestens getragen werden kann.

Wer kann den Side Swept Bob tragen?

  • Haarstruktur: Egal, welche Haarstruktur du hast – mit dünnem, welligem oder gelocktem Haar – der Style ist extrem flexibel und anpassbar. Feineres Haar kannst du beim Friseur gut durchstufen lassen, was für mehr Volumen sorgt. Welliges Haar kommt dagegen mit weniger Stufen aus.
  • Haarlänge: Alles zwischen Kinnhöhe und oberhalb der Schultern ist optimal für den Side Swept Bob. Wer allerdings sehr schwere Haar hat, sollte den Bob nicht zu lang werden lassen (besser: auf Kinnhöhe oder kurz darunter), sonst hängt sich das Volumen der Haare etwas aus.
  • Gesichtsform: Bei einer ovalen oder herzförmigen Gesichtsform kommt der Side Swept Bob besonders gut zur Geltung. Frauen mit herzförmigen Gesichtsformen können damit die Stirn optisch etwas verkleinern.
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

So stylst du den Side Swept Bob

Grundsätzlich: Um einen Side Swept Bob zu stylen, musst du nur einen tiefen Seitenscheitel mit einem Kamm ziehen und das Haar zur anderen Seite umlegen. Voilà: Ein Handgriff und fertig! Die andere Seite kannst du hinters Ohr legen.

Wer ein bisschen mehr Styling möchte, kann hiermit experimentieren:

  • Für einen lässigen Style sind ein paar Beach Waves das Mittel der Wahl. Als schnelle Variante eignen sich hier Texturspray oder Sea Salt Spray, das in die leicht feuchten Haare eingeknetet wird. Dann den Scheitel ziehen, die Haare umlegen und die Frisur mit etwas Haarspray fixieren. 
  • Etwas glamouröser wird es mit Schaumfestiger und Glätteisen, mit dem du dir extravagante Wellen ins Haar zaubern kannst (vorher Hitzeschutz auflegen).
  • Dir ist eher nach einem glatten Hairstyle zumute? Dann kämme das Haar, ziehe einen Seitenscheitel und föhne die Haare anschließend über einer Rundbürste. Tipp: Verteile etwas Haaröl in den Spitzen – das pflegt und setzt Akzente. Etwas Haarspray sorgt am Schluss für einen langen Halt.
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Auf der Suche nach weitere Inspiration für Frisuren? Hier zeigen wir dir, was den Swirl Bob ausmacht, worauf es bei einem Sleek Bob ankommt und wie du dir einen Mermaid Braid stylst. 

Wenn du dich mit anderen über Haarpflege und Frisuren austauschen möchtest, schaue doch mal in unsere Community.


Mehr zum Thema