VG-Wort Pixel

Sportfrisuren: Praktische Frisuren für das Workout

Sportfrisuren: Frau beim Workout
© Alena Ozerova / Shutterstock
Beim Sport sollen die Haare sitzen – da wollen wir uns nicht mit Strähnen vor den Augen herumplagen müssen! Praktische und einfache Sportfrisuren, die dazu auch noch richtig etwas hermachen, findest du hier.

Sportfrisuren mit Pferdeschwanz

Ganz klar, der Pferdeschwanz ist unschlagbar, was Schnelligkeit und Praktikabilität angeht! Einfach Haare nach hinten nehmen und straff zusammenbinden. Tipp: Sitzt der Pferdeschwanz einfach nur am Hinterkopf, kann er manchmal etwas platt aussehen … etwas höher angesetzt am Oberkopf wirkt er aber gleich viel lebendiger und frischer.

Wer noch eins obendrauf setzen möchte, testet diese Varianten:

  • Flechte deinen Pferdeschwanz und fixiere ihn mit einem weiteren Haargummi.
  • Umwickele deinen Pferdeschwanz mit weiteren Haargummis, sodass ein Bubble Ponytail entsteht. 

Halber Pferdeschwanz

Mit einem halben Pferdeschwanz bindest du das Deckhaar nach hinten, sodass die einzelnen Strähnen nicht ins Gesicht fallen. Das restliche Haar bleibt offen und wirkt daher angenehm leicht, zum Beispiel beim Joggen. Gerade bei dickerem oder auch halblangem Haar ist diese Frisur perfekt!

Lockenpracht ohne Lockenstab - dieser Trick überzeugt!
Mehr

Französischer Zopf

Charmant, chic und sportlich zugleich – ein Französischer Zopf vereint alles in einem! Beim Französischen Zopf startest du mit drei Strähnen und nimmst dann jeweils von der Seite weitere Strähnen beim Flechten hinzu. Die Frisur hält die Haare beim Sport zuverlässig zusammen und ist auf jeden Fall trés chic!

Sportfrisuren mit Dutt

Egal ob Messy Bun, Top Knot, Space Bun oder Ballerina Dutt – bei einem Dutt haben störrische Strähnen keine Chance!

Messy Bun

  • Messy Bun – die lockere Variante ist im Handumdrehen gemacht und setzt auf den Undone-Look.
  • Die Haare einfach locker am Hinterkopf zusammennehmen und zu einem Dutt binden.
  • Die Frisur muss nicht perfekt sitzen und gerade durch das lockere Styling lässt sie sich auch während des Sports schnell mal nachjustieren.

Hoher Dutt

  • Der Top Knot sitzt am Oberkopf und hält da selbst bei permanenter Bewegung gut seine Stellung.
  • Fasse die Haare am Oberkopf zusammen und ziehe sie mehrmals durch einen Haargummi. Achte darauf, dass beim letzten Mal eine Schlaufe entsteht.  
  • Das Haarende wiederum wickelst du um den Top Knot und fixierst sie unter dem Haargummi oder mit einer Haarklammer .

Ballerina Dutt

  • Ein Dutt mit femininem Charme, der gerade bei Tanzsportarten für einen großen Auftritt sorgt!
  • Fasse die Haare streng am Hinterkopf zusammen und binde sie zu einem Pferdeschwanz.
  • Zwirbele sie anschließend ein und forme sie zu einer Schnecke.
  • Befestige den Dutt mit Haarnadeln oder einem Haargummi.

Space Buns

  • Garantiert ein Hingucker! Für Space Buns ziehst du einen strengen Mittelscheitel und kämmst deine Haare entsprechend zur jeweiligen Seite hin.
  • Rolle beide Haarpartien jeweils zu einer Schnecke ein und befestige sie mit je einem Haargummi.

Half Bun

  • Bei kurzem Haar ist der Half Bun die perfekte Frisur! 
  • Hierbei wird das Deckhaar am Oberkopf zu einem kleinen Dutt zusammengefasst und befestigt.

Boxer Braids

Als Kampfsportfrisur beliebt, aber mittlerweile auch auf den Catwalks vertreten: Boxer Braids!

  1. Ziehe einen strengen Mittelscheitel bis zum Nacken und kämme beide Haarpartien auf die jeweilige Seite. Fange mit einem Haarstrang an und binde den anderen zurück – so kommt er dir nicht in die Quere.
  2. Flechte vom Stirnansatz abwärts einen Dutch Braid – dabei nimmst du aber immer wieder einzelne Strähnen von der Seite hinzu wie beim Französischen Zopf, legst sie aber im Unterschied dazu nicht über die mittlere Strähne, sondern unter diese. Dadurch tritt das Flechtmuster stärker hervor.
  3. Ab dem Nacken wird der Zopf bis zur gewünschten Länge weitergeflochten und am Schluss mit einem Haargummi befestigt.
  4. Verfahre auf der anderen Seite genauso.

Tipp: Hier findest du eine weitere einfache Anleitung für eine praktische Sportfrisur.

Frisuren mit Haarband

Ein Haarband ist nicht nur praktisch und hält zuverlässig alle Haare zurück, es passt obendrein auch zum sportlichen Look. Mit diesem Accessoire machst du aus jeder Frisur eine Sportfrisur!

Auf der Suche nach weiteren Frisuren? Hier erfährst du, wie der Fischgrätenzopf funktioniert, wie du den Choppy Bob stylst und warum der Pilzkopf wieder In ist.

Du möchtest dich mit anderen über Frisuren austauschen? Dann schaue doch mal in unsere Community.


Mehr zum Thema