Superschnell gemacht: Das ist unsere liebste Weihnachtsfrisur

Auch an Weihnachten wollen wir nicht stundenlang im Bad stehen, sondern lieber ruckzuck schick frisiert sein und uns um unsere Liebsten kümmern. Mit unserer Weihnachtsfrisur des Jahres 2016 klappt das auch.

Einfach hübsch!

Es soll schnell gehen. Und trotzdem glamourös aussehen. Aber auch nicht zu aufgebrezelt. Wir haben die ideale Weihnachtsfrisur gefunden, die ruckzuck frisiert ist und trotzdem schick und gleichzeitig cool aussieht. Und das Beste: Sie kann von ohrläppchen- bis hüftlangen Haaren, mit oder ohne Pony getragen werden. Wichtig ist nur, dass ihr die richtige Toupiertechnik anwendet und den halben Zopf schön glatt und gerade feststeckt. Wir zeigen euch, wie.

Unser Weihnachtsfrisur-Tutorial

So könnt ihr die Weihnachtsfrisur nachmachen

Step 1: Wer richtig viele Haare hat, wählt diese Variante: Zwei dicke Haarsträhnen am Hinterkopf abtrennen, die vordere erst einmal nach vorne ablegen und die hintere und zu einer Schnecke eindrehen. Die dient dem Half up Hair als Unterkonstruktion.

Wer dünnere Haare hat, kann mit einem Duttkissen oder einem Haarroller aus Schaumstoff arbeiten, die man unter einer dicken abgetrennten Haarpartie feststeckt.

Step 2: Die Schnecke (bzw. das Duttkissen) mit Haarnadeln möglichst unsichtbar unter dem Knoten gut feststecken. 

Step 3: Die vorne abgelegte Haarsträhne mit einem Toupierkamm bearbeiten. Anschließend rechts und links noch Haare dazunehmen und hinten zusammenfassen. Dabei natürlich die Haare etwas hochshoppen, damit am Hinterkopf Volumen entsteht. Wer mag, kann eine hübsche Haarspange nehmen, um das Ganze festzustecken.

saro
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!