VG-Wort Pixel

Sweeping Fringe: Das ist der coolste Frisuren-Trend für 2020 – versprochen!

Herzogin Kate trägt bereits seit Jahren den Sweeping Fringe.
Herzogin Kate trägt bereits seit Jahren den Sweeping Fringe.
© Mark Cuthbert / Getty Images
Mit Ponys ist das so eine Sache: Sie machen viel Arbeit und stehen leider nicht jedem. Mit dem Sweeping Fringe ist das zum Glück anders ...

Ob man sich ein Pony schneiden lässt, sollte gut überlegt sein. Aber da die Friseure aufgrund der aktuellen Coronakrise ihre Salons vorerst schließen mussten, haben wir für diese Entscheidung gerade mehr als genug Zeit. Wir können also in aller Ruhe Zeitschriften nach coolen Inspirationen durchblättern oder Plattformen wie Instagram und Pinterest durchforsten. Wir können aber auch einfach den Promis und Influencern glauben, die den Trend-Pony für den Frühling 2020 bereits rauf und runter tragen.

Die prominenteste Vertreterin des sogenannten Sweeping Fringe aka Side Fringe ist sicherlich Herzogin Kate. Die Ehefgrau von Prinz William trägt den leicht zur Seite geschnitten Pony bereits seit Jahren und macht uns damit vor, was wir tief in unserem Beauty-Herzen schon immer wussten: Dieser Style ist zeitlos schön und deswegen der perfekte Plan für die Zeit nach Corona.

Das macht den Sweeping Fringe aus

Der Sweeping Fringe ist kein Pony im klassischen Sinne – heißt: Wir sprechen nicht von einem geraden Pony, der die volle Stirn bedeckt. Stattdessen wird die Kontur stufig geschnitten, so dass die Haare an den Seiten locker in die Stirn fallen, ähnlich wie bei den Curtain Bangs, die 2019 bereits super angesagt waren. Der Vorteil: Der Pony wirkt leicht und zaubert eine Extraportion Bewegung und Volumen ins Haar.

Schauspielerin Dakota Johnson ist ein großer Fam des Sweeping Fringe.
Schauspielerin Dakota Johnson ist ein großer Fam des Sweeping Fringe.
© Amy Sussman / Getty Images

Anders als beim vollen Pony steht der Sweeping Fringe auch jeder Frau. Er lässt das Gesicht schmaler wirken, so dass auch Frauen mit eher kurzer Stirn oder einer runderen Gesichtsform diesen Trend mitmachen können. Sogar Frauen mit lockiger Mähne können den Sweeping Fringe tragen. Sie müssen aber auch die Länge des Pony achten, da sich dieser durch die Locken nach oben zieht.

So stylt ihr den Sweeping Fringe

Das Styling ist so einfach und damit ein Grund mehr, diesen Trend zu lieben. Für den perfekten Day-Look werden die Ponypartien leicht rund geföhnt und mit ein wenig Haarspray fixiert. Nicht zu viel, denn der Pony soll ja noch locker ins Gesicht fallen können. Besonders schön kommt dieser Style übrigens zur Geltung, wenn der Pony kürzer geschnitten ist und in etwa bis zu den Augen geht. Zeitlicher Aufwand: Unter einer Minute!

Emma Stone hat sich für die elegante Variante mit tiefem Seitenscheiten entschieden.
Emma Stone hat sich für die elegante Variante mit tiefem Seitenscheiten entschieden.
© Lester Cohen / Getty Images

Wer es ein wenig glamouröser mag, der zieht einen tiefen Seitenscheitel und föhnt seinen Pony nach außen. Für diesen Look sollten die Ponypartien allerdings ein wenig länger sein und mindestens auf Höhe der Ohren enden.


Mehr zum Thema