VG-Wort Pixel

Viviane Geppert verrät: Diese Frisuren machen den Sommer 2020 noch schöner

Viviane Geppert
© Hannes Magerstaedt / Freier Fotograf / Getty Images
Wenn es um Haare geht, macht Viviane Geppert so schnell keiner was vor. Die Moderatorin ist nicht nur mit einer Traummähne gesegnet worden, sie weiß vor allem auch damit umzugehen. Im Interview hat uns der TFV-Star verraten, welche Frisuren den Sommer 2020 jetzt noch schöner machen.

Der Sommer ist da und mit ihm jede Menge Inspirationen für schöne Hairstyles. Ob locker geflochten, romantisch gewellt oder sleek zurückgebunden – in der heißen Jahreszeit werden wir meistens besonders kreativ, wenn es um unseren Schopf geht. So geht es auch Viviane Geppert. Die Moderatorin hat in Sachen Mähne den Gen-Jackpot gezogen und verzaubert uns im TV täglich mit neuen Traumfrisuren. Im Interview mit BRIGITTE.de hat sie verraten, auf welche Styles sie im Sommer nicht verzichten kann.

Denn der Sommer macht nicht nur Lust auf Walle-Walle-Mähnen. Je heißer die Temperaturen, desto praktischer darf es auf dem Schopf zugehen. Wer der Hitze im Nacken einen coolen Look entgegensetzen möchte und noch dazu den ein oder anderen verpassten Haarwaschtag kaschieren will, für den hat Viviane Geppert den ultimativen Frisuren-Tipp:

Meine Lieblingsfrisur, wenn man eigentlich waschen sollte oder nasse Haare hat: ein ganz sleeker, tiefer Dutt mit Mittelscheitel und strengem Ansatz. Dafür benutze ich meistens Gel oder Pomade. Die Frisur sieht super sexy aus und keiner sieht, dass man eigentlich Haare waschen müsste.

So ganz ohne Walle Walle geht es bei Viviane in Sachen Hairstyling dennoch nicht. Für einen natürlich Look setzt der TV-Star bei seiner langen Mähne deswegen meistens auf sanften Wellen, die jedem Outfit eine entspannte Boho-Note verpassen. 

Ich liebe offene Beachwaves im Sommer, die nicht zu gestyled aussehen. Ein Half-Bun ist auch cool und praktisch, weil man offene Haare hat, aber einem die Haare nicht im Gesicht hängen. 

So stylt Viviane Geppert ihre berühmten Beachwaves

Das Beste an der Lieblingsfrisur der Moderatorin: Sie ist kinderleicht nachzustylen: 

"Um die Haare zu schonen, lasse ich sie meistens an der Luft trocknen und drehe sie entweder zu einem tiefen Dutt oder flechte sie. Dadurch entstehen super Beachwaves. Wenn es schnell gehen muss und ich nur ein paar Wellen brauche, dann benutze ich partiell einen Curler. Da meine Haare relativ kraus sind und von selbst schon wellig, hält das dann eigentlich immer bis zur nächsten Haarwäsche."

ag

Mehr zum Thema