VG-Wort Pixel

Starkes Signal Magazine zeigen Frauen mit Behinderung auf dem Cover

Frauen im Rollstuhl – sollen unbedingt auch auf ein Magazin-Cover, so die britische Glamour 
Frauen im Rollstuhl – sollen unbedingt auch auf ein Magazin-Cover, so die britische Glamour 
© Zalando/PR
Die Mode- und Beauty-News des Tages im BRIGITTE-Ticker: Glamour zeigt Frauen mit Behinderung auf dem Cover +++ Lila ist der Dauerbrenner auf dem Red Carpet – und muss in deinen Kleiderschrank +++ So stylen wir unsere Haare wenn wir Mützen tragen.

Aktuelle Mode- und Beauty-News im BRIGITTE-Ticker:

13. Januar 2023

Glamour feiert Selflove-Monat und zeigt Frauen mit Behinderung auf dem Cover 

Mit Rollstuhl oder Krücke auf ein Modemagazin-Cover – warum nicht? Das hat sich auch das Glamour-Magazin gedacht und widmet seine aktuelle Januar-Selflove-Ausgaben in Großbritannien und Deutschland Menschen, die nicht die typischen Model-Kriterien erfüllen. Das Ziel: Inklusion im Mode-Business und mehr Body Positivity für alle. Statt auf Selbstoptimierung in Form von Sportroutinen oder Neujahrsvorsätzen liegt der Fokus auf Selbstakzeptanz-Themen. Auf den insgesamt drei Covern der Digital UK Issue und einem Cover der deutschen Digitalausgabe sind daher Frauen mit Behinderung abgebildet.

Die Coverstars in Großbritannien sind: Ellie Darby-Prangnell, Magazin-Herausgeberin mit spinaler Muskelatrophie, Designerin Caprice Kawai, die an Osteoarthritis leidet, sowie Shelby Lynch mit spinaler Muskelatrophie zweiten Grades. 

In Deutschland schafft es Melis Gedik aufs Cover. Sie ist neben Isi Ahmed und Izzy auf einer der drei Selflove-Month-Issues abgelichtet. Melis Gedik, alias Rockahontaz, setzt sich mit ihrem Cover für mehr Wahrnehmung von Menschen mit Behinderung ein und posiert im Rollstuhl für das Magazin. Denn der sei "keine Beeinträchtigung, sondern macht sie vielmehr zu etwas Besonderem. Ein starkes Signal nicht nur für Menschen mit Handicap.

12. Januar 2023

Golden Globes 2023: So trägst du die Trendfarbe der Stars

Von Flieder bis dunkles Violett – auf dem Red Carpet bei den Golden Globes kam man an einer Farbe nicht vorbei. Auffallend viele Promidamen entschieden sich für Kleider in Lila-Tönen. Dabei war von einem zarten Flieder bis hin zu einem kräftigen Violett, das beinahe schwarz wirkte, alles dabei. 

Niecy Nash setzt auf eine lilafarbene Robe mit viel Glitzer
Niecy Nash setzt auf eine lilafarbene Robe mit viel Glitzer
© Kevin Mazur / Getty Images

Wir sind sicher: Damit ist der erste Mode- und Beautytrend im Jahr 2023 gesetzt. Kein Wunder, immerhin ist die Farbe so vielseitig, dass sie nicht nur zu jedem Hauttyp passt, sondern auch in der Jahreszeit flexibel einsetzbar ist. Während es im Frühling und Sommer eher pastellig-zart à la Kaley Cuoco zugehen dürfte, freuen wir uns im nächsten Herbst und Winter auf tiefe, schwere Lila-Shades à la Selena Gomez. 

Selena Gomez wählt eine Robe in dunkelstem Lila mit extravaganten Puffärmeln in einer anderen Lila-Nuance
Selena Gomez wählt eine Robe in dunkelstem Lila mit extravaganten Puffärmeln in einer anderen Lila-Nuance
© Getty Images

Wer sich an lilafarbene Pieces nicht ran traut, für den könnte die Beauty-Variante spannend sein. Denn auch als Lidschatten oder Lippenstift ist Lila einsetzbar. 

Auch hier gilt: Die Nuancen sind so vielfältig, dass für jede:n etwas dabei ist! 

11. Januar 2023

Welchen Styling-Fehler du beim Tragen einer Mütze ganz einfach vermeiden kannst!

Es gibt kein Accessoire, das bei uns im Winter so beliebt ist, wie die Mütze. Das kuschelige Strickpiece sieht nicht nur lässig aus, es kaschiert zum Beispiel fettige Haare oder Bad Hair Days, wenn morgens mal zu wenig Zeit war. Halleluja! Auch gestylte Frisuren können mit Mützen perfekt zur Geltung kommen – doch eine Sache haben wir bisher immer falsch gemacht! 


Locken sind seit Jahren Trend; egal ob Beachwaves oder Mermaid Hair, der Lockenstab zählt zu den beliebtesten Tools. Hier lautet die goldene Regel: Die Locken weg von dem Gesicht eindrehen, damit ein natürlicher Look entsteht. Das ist bei Mützen jedoch nicht der Fall! Wie TikTok-Star Matt nun zeigt, sehen Locken, die nach außen gedreht sind, um einiges unnatürlicher aus, als Locken, die nach innen gedreht sind. Diese schmiegen sich nämlich viel sanfter an die Mütze und das Gesicht an. 

10. Januar 2023

Visagistin der Stars verrät: So einfach geht der Topmodel-Teint

Mit Kundinnen wie Hailey Bieber und Kendall Jenner gehört Mary Philips zu den gefragtesten Make-up-Artists der Welt. Nicht verwunderlich: Die It-Girls sind aktuell gefragter denn je und bei ihren Auftritten muss einfach alles sitzen – auch das Make-up! Um einen perfekten, aber dennoch natürlichen Look zu kreieren, verwendet Mary eine ganz besondere Methode, die auf Instagram und TikTok von nun tausenden Nutzer:innen gefeiert wird.

Wie Mary Philips in ihrem Video erklärt, ändert sie den klassischen Ablauf der Make-up-Routine. Anders als beim regulären Ablauf, bei dem zuerst mit der Foundation, dann mit Concealer und abschließend mit Blush und Bronzer gearbeitet wird, dreht sie die Reihenfolge um. Mary startet mit dem Konturieren des Gesichts, um die gewünschte Knochenstruktur zu imitieren und verwendet am Ende nur ein kleines bisschen Make-up, um den Look abzurunden. So entsteht ein natürlicher Look, der gleichzeitig Produkt spart. Wie praktisch!

9. Januar 2023

L'Oréal Brow Magic: Perfekte Augenbrauen zaubert jetzt ein Hand-Drucker

Mit den Augenbrauen-Styling auf Kriegsfuß? Die Härchen wollen einfach nicht aussehen wie Zwillinge und erscheinen eher wie entfernte Verwandte? Das kann sich mit der Neuvorstellung von L'Oréal auf der CES 2023 schon bald ändern. In Sachen High-Tech-Beauty sind sie der perfekten Braue nämlich nicht nur auf der Spur, sondern ihr auch weit voraus. Der L'Oréal Brow Magic, ein elektronischer Hand-Make-up-Applikator, druckt die Braue direkt auf die Härchen. 

Mit 2.400 winzigen Düsen zaubert das neue Tool Augenbrauen im Handumdrehen. Als Anwender:in hat man die Wahl zwischen verschiedenen Formen, Volumen und Effekten, welche sich über die dazugehörige App auswählen lassen. Mit etwas Schwung lässt sich der Look dann selbstständig über die Brauen zaubern. Das Gerät soll noch 2023 auf den Markt kommen. Wann es letztendlich soweit ist, steht jedoch noch nicht fest. 

Weitere Mode- und Beautynews von letzter Woche findest du hier.

lsh / hlu / jho Brigitte

Mehr zum Thema