VG-Wort Pixel

Haar-Accessoires Wie wir Glitzer-Steinchen im Alltag stylen

Alicia Keys
Alicia Keys
© Theo Wargo / Getty Images
Alicia Keys und Lena Meyer-Landrut machen es vor: Glitzersteinchen im Haar sind gerade bei den Promis ein heiß begehrtes Accessoire. Wir zeigen euch, wir ihr den Trend vom Red Carpet auf die Straßen holen könnt. 

Es glitzert und funkelt: Nicht am Ohr, nicht am Hals – und auch nicht beim Outfit. Stattdessen gleicht das Haar von Alicia Keys bei der Met Gala 2021 in New York einem Sternenhimmel. Auch Sängerin Lena Meyer-Landrut zeigt sich bei der TV-Show "The Voice Kids" mit kleinen Glitzersteinchen im Haar. Ein unerreichbarer Trend am Beauty-Himmel, der nur auf dem Red Carpet wirkt? Fehlanzeige! Wir zeigen euch, wie Strasssteinchen im Haar alltagstauglich werden. 

Glitzersteine im Haar: Warum die Basis stimmen muss

Vielleicht erinnert ihr euch noch an die Haarsträhne mit Glitzersteinen, die wir uns in den 00er-Jahren ins Haar geklebt haben – das Ergebnis war meist nicht sonderlich schön, weswegen die meisten von uns dem Trend etwas skeptisch gegenüber treten. Doch hierbei handelt es sich nicht um eine Fake-Haarsträhne, auf die wir die kleinen Glitzersteinchen kleben, sondern um unser eigenes Haar. Auch kleben wir sie nicht ins offene, sondern bevorzugen gebändigtes Haar. Ob als Dutt, strenger Pferdezopf oder Half Bun: die Grundlage ist fast immer eine nach hinten gekämmte Haarpartie, vorzugsweise im Sleek-Look. Erst dann können die Glitzersteine auch ihre Wirkung entfachen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Im Sleek-Look

Entscheide daher zuerst, wie du deine Haare tragen möchtest und style sie dann als Zopf oder Dutt. Moderner wird es, wenn ein Scheitel zu erkennen ist – ob Mittel- oder Seitelscheitel entscheidest du. Wichtig ist jedoch, dass du sowohl Scheitel als auch Frisur sorgfältig stylst. Nimm dir daher am besten einen Kamm und etwas Wax zur Hilfe. Denn Strasssteine im Undone-Look wirken leider überhaupt nicht. 

Setze lediglich Akzente

Ein Allover-Look, wie bei Lena Meyer-Landrut oder Alicia Keys, kann im Alltag schnell fehl am Platz wirken. Doch das Schöne an dem Trend: Selbst einzelne, im Haar drapierte Strasssteine haben eine tolle Wirkung. Hier kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Eine Möglichkeit ist es beispielsweise, kleine Strassteinchen seitlich von der Schläfe bis zum Hinterkopf zu drapieren – sozusagen an die Stelle, an der du auch eine Haarspange positionieren würdest. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Spiele mit Kontrasten 

Dein restliches Styling sollte ganz nach dem Motto "Weniger ist mehr" und somit reduzierter ausfallen. Schließlich willst du den Fokus ja auf deinen Haaren lassen. Wähle daher dezenten Schmuck wie kleine Ohrstecker oder Mini-Hoops. Einen tollen Stilbruch kreierst du, wenn du beim Outfit auf robuste, feste Materialien wie Grobstrick oder Leder setzt. Auch Combat-Boots stellen einen legeren Kontrast zu den Glitzersteinchen dar. 

Verwendete Quellen: instagram.com, eigene Recherche

jku Brigitte

Mehr zum Thema