Keine Zeit zum Färben? Das vertuschen wir mit Ansatzpuder!

Schon wieder einen fiesen dunklen Ansatz und keine Zeit zum Nachfärben? Mit einem Pinsel und ein wenig Puder kann er jetzt im Nu aufgefrischt werden.

Was wurde getestet?

Der Ansatzpuder "Color Wow Root Cover Up" von New Flag, der einen natürlich frisch aussehenden Ansatz sowie einzelne Strähnchenhighlights zaubern soll.

Sarah Lombardi hat sich die Haare geschnitten

Was verspricht das Produkt?

Dunkle Ansätze kaschieren und bis zum nächsten Friseurbesuch durch Pigmente die Haare glänzen lassen: Das versprechen die Erfinder des Produkts und Haargurus John Frieda und Gail Federici. Die wasserfeste Rezeptur soll bis zur nächsten Haarwäsche halten oder besonders schonend für die Haare sein. Auch graue Haare können mit dem Puderset verdeckt werden.

Und was sagt die Testperson?

Beauty-Assistentin Karolina Hering: "Ich lasse mir alle zwei bis drei Monate Paintings in dunkelblond beim Friseur auf meine sonst straßenköterblonden Haare färben. Was mich allerdings stört, ist der Ansatz, den (zumindest ich) ab Woche sechs nicht mehr ignorieren kann. Trotzdem möchte ich meine Strähnchen nicht mehr missen. So bin ich gespannt, was der Ansatzpuder so alles kann. Ich habe mir die Farbe Blond ausgesucht. Sie passt sich meinem dunkelblonden/hellbraunen Haar farblich sehr gut an. Der Puder sieht auf dem ersten Blick aus wie ein Lidschatten, nicht wie etwas, was ich mir auf die Haare streichen kann. Die Anwendung ist super einfach. Mit dem kurzhaarigen Pinsel ein wenig vom Puder nehmen, kurz die überschüssigen Pigmente abklopfen und dann auf den Ansatz streichen. So arbeite ich mich von vorne bis nach hinten durch. Am Hinterkopf wird es ein wenig schwieriger, da ich nicht mehr genau sehen kann, ob ich den Ansatz auch wirklich erwische."

Das Ergebnis?

"Mittelmäßig. Ich finde schon, dass die Haare frischer wirken. Allerdings ist auch immer noch ein Ansatz zu sehen. Wenn man mir näher auf dem Kopf schaut, sieht man die kleinen Partikel, die ein wenig an Staub oder Trockenshampoo-Rückstände erinnern. In Folge dessen bürste ich die Haare, dadurch verteilt sich der Puder leider noch mehr. Was ich positiv empfand, ist dass die Haare länger halten und nicht so schnell nachfetten. Trotzdem eine gute Alternative um bis zu dem nächsten Farbtermin beim Friseur zu überbrücken."

Was kostet's?

Den Ansatzpuder "Color Wow Root Cover Up" von New Flag gibt es in sieben verschiedenen Nuancen ausgewählten Friseursalons und unter hagel-shop.de für ca. 40 Euro.

Text: Karolina Hering
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!