Cold Brew Hair ist DIE neue Trendhaarfarbe für den Herbst ☕️

Barista-Fans unter euch aufgepasst! Dieser Trend ist alles andere als kalter Kaffee. "Cold Brew Hair" heißt der aktuelle Haarfarbentrend, der bei Instagram & Co. einen regelrechten Hype auslöst. Wir erklären, was es ist.

Neue Saison, neue Haarfarben. Endlich! Wir alle brauchen hin und wieder eine Veränderung - und diese neue Trendhaarfarbe für den Herbst kommt uns da gerade recht: Cold Brew Hair. Klingt cool, ist es auch!

Was ihr der Frisör statt Shampoo auf den Kopf kippt, lässt ihr das Lachen vergehen

Cold Brew Hair: Einmal Coffee to go, bitte!

Alle Kaffeeliebhaber unter euch werden vermutlich einen großen Luftsprung machen. Ihr könnt euer Lieblingsgetränk nämlich auch endlich als Haarfarbe tragen. Yes! Das angesagte Cold Brew Brunette meint nämlich ein Cappuccino- oder Espresso-Braun, in das Highlights in einer helleren, goldig schimmernden Nuance gesetzt werden. Das Ergebnis erinnert uns total an Cold Brew (zu Deutsch.: kalt gebrühter Kaffee), der gerade mit etwas Milch vermischt wird. Mhhhh ... köstlich! 

Und das Beste: Es sieht nicht nur verdammt gut, sondern auch noch super natürlich aus. Um die richtige Farbe zu finden, ist es wichtig, goldige Töne mit dunkleren Nuancen zu mischen. Die Highlights werden passend zur Naturhaarfarbe in die Längen gezwirbelt.

So pflegt ihr die Haarfarbe:

Damit die Farbe lange leuchtet, solltet ihr euren Haaren eine spezielle Pflege gönnen. Die Längen unbedingt mit einem Shampoo für koloriertes Haar waschen. Das versiegelt die Farbpigmente und schützt vor vorzeitigem Verblassen. Anschließend den Conditioner nicht vergessen! Der schließt nämlich die Schuppenschicht und bringt die Haare perfekt zum Glänzen. Ein paar Tropfen Haaröl nach dem Waschen in den Längen verteilt, sorgt für den Extra-Glow.

fde/sk
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!