Morgens, mittags, abends? DAS ist die richtige Zeit fürs Haarewaschen

Die einen waschen morgens ihre Haare, damit sie schön frisch sind. Die anderen eher abends, damit sie morgens griffiger sind. Aber wann sollten wir am besten unsere Haare waschen?

Die einen gehören zu der Fraktion "Abends duschen, morgens Zeit sparen", die anderen setzen auf eine Morgendusche, um erst mal richtig wach zu werden - und sich dabei die Haare zu waschen. Dabei machen wir uns aber meistens wenig Gedanken darüber, was für unsere Haare das Beste ist. Die brauchen nämlich Pflege (keine Überpflege), um gesund und glänzend zu sein. Auf den richtigen Zeitpunkt zum Haarewaschen kommt es dabei auch an.

Frisuren: Frisuren-Tutorial: Toupierter Dutt mit Tolle
Morgens, mittags, abends? DAS ist die richtige Zeit fürs Haarewaschen

Lies auch

Wetten, ihr habt eure Haare immer falsch gewaschen?

Nicht zu häufig waschen

Besonders in heißen Sommernächten schwitzen wir. Da wäre es vermutlich überflüssig, wenn wir abends unsere Haare waschen. Aber morgens bleibt oft wenig Zeit für ausufernde Haarpflege. Und wer lange Haare hat, braucht dann deutlich länger. Also doch abends Haare waschen, um Zeit zu sparen? Inzwischen ist es allgemein bekannt, dass wir unsere Haare ohnehin nicht jeden Tag waschen sollten. Es gibt sogar einige Menschen, die ihre Haare über einen längeren Zeitraum nicht gewaschen haben. Aber wir lieben den Geruch von frisch gewaschenem Haar. Außerdem fühlen wir uns frischer und gehen selbstbewusster durch die Welt, wenn wir wissen, dass oben auf dem Kopf alles frisch aussieht.

Eine eindeutige Antwort auf die Frage, wann ihr am besten euer Haar waschen solltet, gibt es nicht. Denn es kommt vor allem auf eine Sache an: auf euren Haartyp. Und der ist bei jeder von uns verschieden. Das müsst ihr für euren Haartyp beim Haarewaschen beachten:

Fettige/feine Haare

Wer fettige und/oder feine Haare hat, sollte seine Haare morgens waschen. Und das normalerweise jeden Tag. Denn wer diesen Haartyp hat, weiß: Die Haare sehen schnell wieder ungewaschen und platt aus. Beim Haarewaschen sollte man deswegen darauf achten, das Shampoo vor allem auf den Haaransatz zu geben und den Schaum einfach bis in die Spitzen runterlaufen zu lassen. Denn die Krux bei fettigen Haaren ist oft: Der Haaransatz ist fettig, aber die Spitzen trocken.

Dickes/lockiges Haar

Für Menschen mit dickem Haar spielt es eigentlich keine Rolle, ob man sie morgens oder abends wäscht. Da kommt es vor allem darauf an, wie man sie stylen möchte. Abends hat aber ein paar Vorteile: Es bleibt mehr Zeit, die Haare zu trocknen. Locken kann man abends schon bändigen. Morgens wird dann noch schnell nachgestylt.

Diese Tipps sind nur eine grobe Hilfestellung. Am Ende kommt es natürlich immer darauf an, welche Zeit am besten in euren Tagesablauf passt. 

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!