VG-Wort Pixel

Haar-Trends Diese 3 Frisuren tragen wir im Herbst

Wet-Hair-Look. Zwei Frauen tragen ihre Haare im angesagten Wet-Look
© Imaxtree
Der Herbst bringt nicht nur frischen Wind in unsere Kleiderschränke, sondern gleichzeitig neue Haartrends mit sich. Wir zeigen euch drei Frisuren, an denen man in dieser Saison nicht vorbeikommt. 

Passend zur neuen Jahreszeit wollen wir nicht nur unsere Garderobe ausmisten, sondern auch auf unseren Köpfen für Veränderung sorgen. Neben natürlich gestylten Frisuren ist in dieser Saison ein deutlicher Trend zu auffälligen Schnitten mit Blickfang-Garantie zu erkennen. Wer Lust auf einen neuen Look hat und auf der Suche nach Inspiration ist, findet hier drei Trendfrisuren, die zum Griff zur Schere animieren. 

Die Trendfrisur der 80er-Jahre ist zurück

In den 80ern und 90ern ist man an der Dauerwelle nicht vorbeigekommen - zwei Jahrzehnte lang galt sie als DIE Trendfrisur. In diesem Herbst erlebt die Lockenpracht ihr großes Revival und wird auf den Laufstegen sämtlicher Fashion-Shows rauf und runter getragen. Da die Prozedur bei der Dauerwelle die Haare stark strapaziert, ist beim Nachmachen der wilden Locken Vorsicht angesagt. Um Haarbruch zu vermeiden, sollten alle mit blondierten oder strapazierten Haaren von dieser Trendfrisur lieber Abstand nehmen. Wer starke und kräftigere Haare hat, kann sich problemlos an die Frisur wagen. Vor allem in Kombination mit gelocktem Pony hat es uns der Look angetan.

Dauerwelle: Frau läuft mit gelockten Haaren über den Laufsteg
© Imaxtree

Haare im Wet-Look

Keine Frisur vereint zeitlose Eleganz und lässige Coolness so gut wie der Wet-Hair-Look. Der Look bekommt sein unverwechselbares Erscheinungsbild durch glänzendes, nass aussehendes Haar. Um dieses Aussehen zu kreieren, werden Styling-Produkte wie Haarspray und Wet-Gel großzügig im gesamten Haar verteilt – die Produkte könnt ihr in nasses, aber auch in trockenes Haar einarbeiten.

An kurzen Haaren wirkt der Wet-Hair-Look besonders elegant. Einzelne Haarsträhnen könnt ihr beim Stylen mithilfe eines Kamms oder eurer Hände in die gewünschte Form bringen – besonders angesagt sind partielle Strähnen, die in geschwungenen Formen an die Kopfhaut angelegt werden.

Wet-Hair-Look: Frau trägt ihre Haare im Wet-Hair-Look
© Imaxtree

Bei längeren Haaren empfiehlt es sich, die Styling-Produkte nur am Oberkopf zu verteilen. Gigi Hadid macht es vor: Das Haupthaar wird mit viel Styling-Produkt bearbeitet, die Längen außen vor gelassen. Den Haarschopf ohne Produkt könnt ihr entweder offen tragen oder zu einem tiefen Zopf zusammen binden. So entsteht ein cooler Haar-Look, der keine ungewollten Flecken an der Kleidung hinterlässt. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Trendfrisur mit markantem Schnitt: Der Micro Pony

Schont seit Beginn des Jahres entdeckt man den Micro Pony auf sämtlichen Fashion-Shows – doch in diesem Herbst ist die auffällige Frisur besonders angesagt. Zugegeben, dieser Look ist nur was für Mutige: Statt den klassischen Pony wie gewohnt bis kurz vor Augenhöhe zu tragen, wird er bei der Trendfrisur raspelkurz geschnitten. Wer sich an den Schnitt heranwagt, wird mit einer Frisur belohnt, die dem Gesicht einen markanten Ausdruck verleiht. Der Vorteil der eigenwilligen Frisur? Der kurze Pony sieht an langen und mittellangen Haaren ebenso gut aus wie an kurzen.

Micro Pony: Frau trägt einen sehr kurz geschnittenen Pony
© Imaxtree

Verwendete Quellen: instagram.com

Brigitte

Mehr zum Thema