Dutt-Frisuren: Looks für jede Gelegenheit

Unkompliziert, schnell gestylt und immer hübsch: Der Dutt ist die beliebteste Trendfrisur und geht einfach immer! Hier kommen die schönsten Looks zum Nachmachen.

Mit dem Haarknoten gehören Bad Hair Days ab sofort der Vergangenheit an. Der Dutt zählt zu den beliebtesten Hochsteckfrisuren und Trendfrisuren 2019, ist total easy, super schnell gemacht und sieht einfach immer toll aus. Ob glamourös, messy oder sportlich - eine Dutt-Frisur passt einfach zu jedem Anlass und lässt sich immer wieder unterschiedlich stylen. Wir zeigen euch die beliebtesten Dutt-Frisuren, die ihr ganz schnell und einfach zu Hause nachstylen könnt.

Dutt-Frisuren – das braucht man dafür

Ihr habt zwei linke Hände, keine Zeit und wollt trotzdem perfekt gestylt das Haus verlassen? Dann ist der Dutt genau die richtige Wahl! Damit die Frisur gelingt, braucht ihr folgende Tools:

  • Einen Kamm oder eine Bürste
  • Haarnadeln oder Bobby Pins
  • Ein Haargummi
  • Ein Dutt-Kissen
  • Haar-Accessoires, um das Styling partytauglich zu machen
  • Sea Salt Spray oder Trockenshampoo, um das Haar griffiger zu machen
  • Haarspray als Finish

Wer es noch einfacher möchte, besorgt sich ein Dutt-Styling-Set: Darin enthalten sind ein Dutt-Maker, ein Duttkissen und Haarspangen. Und los geht's!

Dutt-Frisuren - die schönsten Looks zum Nachstylen

Ob messy-zersaust, romantisch-geflochten oder mit Haar-Accessoires aufgepeppt - den Dutt gibt es in unzähligen Variationen. Keine Frisur ist wandelbarer als der Haarknoten. Wir zeigen euch unsere Favoriten und erklären, wie ihr den Look ganz easy nachstyeln könnt. Klickt euch durch unsere Bildergalerie und lasst euch von den schönsten Dutt-Frisuren inspirieren.

Ballerina-Dutt

Der Ballerina-Knoten ist der Klassiker unter den Dutt-Frisuren und nahezu für jedes Haar geeignet. Einzige Voraussetzung: mindestens schulterlanges Haar.

Und so geht's:

  1. Die Haare streng nach hinten kämmen, zu einem hohen Pferdeschwanz binden und mit einem Haargummi  fixieren.
  2. Den Zopf eindrehen, zu einer Schnecke formen und mit Haarklammern oder Bobby Pins feststecken.
  3. Als Finish etwas Glanzspray aufsprühen. Das sorgt für einen edlen Touch!

Wer von Natur aus dünne oder kürzere Haare hat, kann den Bun mit einem Dutt-Kissen pimpen. Das dauert zwar ein wenig länger, schummelt aber jede Menge Volumen und sieht auch noch ordentlicher aus.

Messy Bun

Statt akkurat und streng gestylt, überzeugt der Messy Bun mit einem lockeren Styling. Die Devise lautet: Je unordentlicher die Haare sitzen, desto besser. Das Styling wirkt, als wäre man gerade erst aufgestanden und hätte sich mal eben locker die Haare hochgesteckt - undone eben. Wir erinnern uns an jene Situationen, in denen wir die Mähne locker hochzwirbeln, bevor wir unter die Dusche steigen und anschließend über die gelungene Frisur staunen.

Und so geht's:

  1. Der Bun gelingt am besten mit ungewaschenem Haar. Alternativ etwas Sea Salt Spray oder Trockenshampoo in die Längen geben.
  2. Nun die Haare locker am Hinterkopf oder im Nacken zusammen nehmen, zu einem Knoten formen und mit Bobby Pins oder einem Gummi befestigen.
  3. Für den Undone Touch einzelne Strähnen herausziehen und mit einer Stylingcreme definieren. Haarspray drüber, fertig!

Low Bun

Im Vergleich zum Ballerina Dutt, sitzt der Low Bun tief im Nacken und kann sowohl elegant als auch undone getragen werden. Eine besonders edle Variante des tiefsitzenden Dutts ist der Chignon. Auch Meghan Markle liebt den Chignon. Wirkt edel und unkompliziert zugleich - die perfekte Everyday-Frisur!

Und so geht's:

  1. Für den Nacken-Dutt oder Chignon die Haare straff nach hinten kämmen.
  2. Die Längen nun locker zu einem Knoten eindrehen und mit Haarnadeln fixieren.
  3. Wer mag, verwendet ein Duttkissen und dreht einige Strähnen mit dem Lockenstab ein.

Hier findet ihr weitere 18 Styling-Varianten für den Low Bun.

Top Knot

Wer sein rundes Gesicht strecken möchte, der versucht es mal mit den Topknot oder auch High Bun. Der Knoten lässt sich nicht nur ratzfatz stylen, er erweist sich nebenher auch noch als wind- und wetterfest. Ein paar Accessoires, Haarklammern oder Bänder verleihen den Dutt im Nu ein cooles Upgrade.

So geht's:

  1. Die Haare nach oben kämmen und weit oben am Scheitel zu einem strengen oder messy Pferdeschwanz binden.
  2. Längen anschließend eindrehen und feststecken.

Geflochtener Dutt

Klassisch kann jeder! Für den besonderen Dreh sorgt ein Bun mit Flechtelement. Drei Ideen:

  1. Hierfür etwa einen hohen Pferdeschwanz binden, die Haare flechten und zum Knoten eindrehen. Das Zopfende wird mit Haarnadeln fixiert.
  2. Auch beliebt: Die Haare vom Ansatz nach hinten zum französischen Zopf flechten und ab der Mitte zum Dutt einrollen.
  3. Profis trauen sich die Haare am Hinterkopf vom Nacken her nach oben hochzuflechten - der Upside Down Bun.

Half-Bun

Eine besondere Variante des Dutts ist der Half-Bun. Hierfür nur das Deckhaar zum Dutt drehen und die restlichen Haare offen lassen.

Und so geht's:

  1. Das Deckhaar zum Haarknoten drehen und mit einem Haargummi fixieren.
  2. Die restlichen Haare offen lassen.
  3. Etwas Festiger sorgt für Halt.

Space Buns

Dieser Look ist das Must-have unter den Festival-Frisuren: Space Buns. Das Besondere: Statt nur einem Haarknoten, schmücken den Schopf gleich zwei Schnecken.

Und so geht's:

  1. Für mehr Grip einen Klecks Haargel in den Handflächen verreiben und in den Längen verteilen.
  2.  Nun einen Mittelscheitel ziehen und die Haare in zwei Partien teilen.
  3. Jede Partie streng nach oben kämmen, zu einer Schnecke zwirbeln und mit Klammern feststecken. Bei Bedarf Haarspray verwenden.

Hier findet ihr Hochsteckfrisuren für kurze Haare, Frisuren unter 10 Minuten, Frisuren für lange Haare, Frisuren für mittellange Haare und noch mehr Kurzhaarfrisuren.

Videotipp: So geht der Blogger-Dutt

Beauty 1x1: Blogger-Dutt
sk

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Dutt-Frisuren: Frau mit tiefsitzendem Dutt und Statement-Ohrringen
Dutt-Frisuren: Looks für jede Gelegenheit

Unkompliziert, schnell gestylt und immer hübsch: Der Dutt ist die beliebteste Trendfrisur und geht einfach immer! Hier kommen die schönsten Looks zum Nachmachen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden