VG-Wort Pixel

Schütze dein Haar! 4 Tipps gegen Haarbruch im Sommer

Haarbruch: Frau mit Beach-Waves am Strand
© Jacob Lund / Shutterstock
Von Sonne kann man nie genug haben. Doch schnell leiden die Haare darunter und brechen ab. Ziemlich frustrierend! Zum Glück gibt es Tricks, mit denen ihr Haarbruch behandeln und vorbeugen – und trotzdem den Sommer genießen könnt. 

Leidet ihr unter Haarbruch? Das erkennt ihr an den kleinen weißen Punkten im Haar, die an den Spitzen und auch in den Längen vorkommen können. Kommen euch diese Pünktchen vor allem im Sommer bekannt vor, ist das der Grund: UV-Strahlen zerstören Keratinproteine im Haar – Spliss und Haarbruch sind die Folge. Wir verraten euch, was ihr dagegen tun könnt.

1. Chlor und Salzwasser auswaschen

Wascht nach dem Badegang kurz eure Haare mit klarem Wasser aus, denn Chlor oder Salzwasser sind prädestiniert dafür, eure Mähne anzugreifen und auszutrocknen. Achtung! Niemals nach dem Schwimmen die unausgewaschenen Haare bürsten. Denn oft sind diese etwas verklebt, sodass beim unvorsichtigen Bürsten die Haare im Nu abbrechen. Besser: Nachdem die Haare ausgewaschen wurden, mit einem grobzinkigen Kamm zart auskämmen. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

2. Im Schatten aufhalten

Schlechte Nachrichten für alle Sonnenanbeterinnen. Gönnt euren Haaren eine Verschnaufpause und sucht euch öfter mal ein Schattenplätzchen zum Faulenzen. Denn sind die Haare dauerhaft UV-Strahlungen ausgesetzt, ist Haarbruch vorprogrammiert. Übrigens ist ein Hut im Sommer euer bester Begleiter und schützt nicht nur eure Haare vorm Abbrechen – sondern auch euer Gesicht vor vorzeitiger Hautalterung. Bingo!

3. Die richtige Pflege

Auch bestimmte Helferleine aus dem Beauty-Segment, wie Sun Protection Sprays, können euren Haarschopf vor UV-Strahlung schützen und somit Haarbruch vorbeugen. Ihr habt coloriertes Haar? Dann verwendet Color Protection Sprays oder Seren, die zusätzlich die Haare vorm Ausbleichen bewahren. Achtet darauf, dass die Produkte wasserfest sind, dann steht dem Badespaß nichts mehr im Wege. Und um die Haarfasern tiefgreifend zu reparieren, verwendet eine After Sun Haarmaske, die euren Haaren nach einem langen Schwimmbadbesuch wieder die nötige Portion Feuchtigkeit zurückgibt. 

4. Die richtige Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung stärkt das Haar von innen. Hier lautet das Zauberwort: Vitamine! Denn die sind nicht nur wichtig für euer Immunsystem, sondern auch für eure Haare. Welche Vitamine und Spurenelemente ihr für kräftiges Haar zu euch nehmen solltet und in welchen Lebensmitteln ihr sie reichlich findet, erfahrt ihr hier: Vitamine für die Haare. Guten Appetit!


Mehr zum Thema