Haare blondieren mit einem Glätteisen? So geht's!

Krass! Ein neues Glätteisen von einem amerikanischen Hersteller verspricht, die Haare durch den einmaligen Gebrauch um mehrere Nuancen aufzuhellen. Wir verraten, wie das funktionieren soll.

Für viele deutsche Frauen ist Blond immer noch DIE Lieblingsfarbe, wenn es um die Haare geht. Doch wer nicht von Natur aus mit dieser Haarfarbe gesegnet ist, der muss künstlich nachhelfen. Egal, ob man den Profi ranlässt oder sich selbst an einer Coloration versucht - wichtig ist den meisten, dass das Umstyling möglichst schnell und unkompliziert funktioniert. Das hat sich auch das Label Pravana aus Kalifornien, USA, gedacht und nach einer Möglichkeit gesucht, die Haare noch schneller aufhellen zu können. Und zwar mit einer solch einfachen Anwendung, dass es wirklich jeder selbst zu Hause hinbekommt. Das Ergebnis: The Blond Wand.

Insider-Tipp: Wodka soll gut für die Haare sein

The Blond Wand: So funktioniert das Glätteisen zum Haarefärben

The Blond Wand ist das erste Glätteisen eines Herstellers, das die Haare blondieren kann. Doch natürlich bedarf es noch ein paar anderen Tricks. Zunächst werden die Haare gekämmt und in einzelne Strähnen geteilt. Soweit so einfach. Die einzelnen Strähnen werden dann nach und nach mit der Aufhellungscreme "Pure Light Créme Lightener" von Pravana eingerieben, die man zu dem Glätteisen dazu kaufen kann. Dann werden die Strähnen in Alufolie gewickelt und nach und nach durch das Glätteisen gezogen - immer vom Ansatz, bis runter zu den Spitzen. Anschließend die Alufolie abnehmen, die Haare ganz normal auswaschen - fertig!

Wie die Schritte Step-by-Step funktionieren und das Endergebnis aussieht, erklärt der Hersteller auch noch mal in folgendem Video:

Haare mit dem Glätteisen blondieren: Wie ungesund ist das?

Express-Blondierungen wie diese klingen erst mal unkompliziert. Doch sofort fragen wir uns: Wie gesund kann das für die Haare sein? Der Hersteller Pravana wirbt tatsächlich damit, dass dieser Färbeprozess besonders schonend sei. Unter anderem deshalb, weil kein Kontakt zwischen Bleichcreme und Kopfhaut besteht. Trotzdem bezweifeln wir, dass das Haar unter der Prozedur nicht leidet - bei der Geschwindigkeit, in der die Blondierung wirkt.

Leider ist das Produkt derzeit nur in Amerika erhältlich und kann noch nicht online bestellt werden. Das soll sich laut Hersteller bald ändern. Kein Wunder, immerhin sorgte das neue Beauty-Tool schon für einen großen Hype in Amerika. Sobald das Produkt auch in Deutschland verfügbar ist, werden wir die Inhaltsstoffe noch mal ganz genau unter die Lupe nehmen.

LL
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!