Haare brechen ab: Diese 4 Tipps helfen!

Wohl niemand freut sich darüber, wenn die Haare abbrechen. Was die Ursachen sein könnten und was du dagegen tun kannst, zeigen wir hier. 

Das versteht man unter Haarbruch

Haarbruch erkennst du an kleinen weißen Punkten im Haar, an denen es abgebrochen oder angebrochen ist. Das kann an den Spitzen sein, aber auch in den Längen. Folge: Das Haar sieht strohig und spröde aus.

Spliss hingegen entsteht, wenn die Haarspitzen kaputt sind und sich spalten – was das Haar nicht unbedingt besser aussehen lässt. So kannst du Spliss vermeiden.  

Haare brechen ab: Das können die Ursachen sein

Viele Frauen träumen von einer wallenden Mähne, da kommt Haarbruch äußerst ungelegen. Als Ursache kommt infrage:

  • Intensives Färben/Blondieren
  • Zu viel Hitze (Föhn, Glätteisen, etc.)
  • Haare zu heiß waschen
  • Vitaminmangel
  • Toupieren
  • Starker Druck (z. B. von Gummibändern)
  • Heizungsluft

Haare brechen ab: Das hilft

Gegen Haarbruch kannst du einiges unternehmen, dabei helfen Hausmittel und neue Routinen in der Haarpflege. 4 Tipps, die Abhilfe schaffen:  

  1. Haare richtig waschen: Für deine Haarwäsche solltest du lauwarmes Wasser verwenden. Das ist besser für deine Haare und auch deine Kopfhaut, vor allem wenn du unter trockener Kopfhaut leidest. Und benutze besser ein mildes Shampoo.
  2. Haare richtig behandeln: Verzichte nach Möglichkeit auf Lockenstab, Glätteisen und Föhn. Wähle stattdessen die schonenderen Varianten wie Lufttrocknen oder Papilotten. Wenn es unbedingt der Föhn sein muss: die Kaltstufe benutzen. Wichtig: die Haare nach dem Waschen nicht mit dem Handtuch trocken rubbeln! Nur vorsichtig tupfen.
  3. Ölkur: Olivenöl ist nicht nur von innen gesund, auch als Hausmittel für trockene Haare ist es ein echtes Allroundtalent. Trage das Olivenöl für die Haare als Maske oder als Spitzenpflege auf und lasse es im Idealfall über Nacht einwirken. Spüle es am nächsten Tag sorgfältig aus. Noch mehr Kuren gibt’s hier: Haarkur selber machen.
  4. Ausgewogene Ernährung: Vitamine sind nicht nur wichtig für dein Immunsystem, sondern auch für deine Haare. Auf welche Vitamine und Spurenelemente du besonders achten solltest, erfährst du hier: Vitamine für die Haare.

Videotipp: Spliss schneiden

Beauty 1x1: Spliss schneiden
jd
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!