Haare natürlich aufhellen: Die besten Hausmittel

Blonde Highlights setzen strahlende Akzente. Wir haben fünf Hausmittel, mit denen du deine Haare natürlich aufhellen kannst – ganz ohne Chemie!

Wehmütig erinnerst du dich an deinen letzten Strandurlaub, nach dem du nicht nur braungebrannt, sondern auch mit einem natürlichen Beach Blonde zurückgekehrt bist? Das Tolle: Du musst weder in die Holidays fliegen, noch viel Geld beim Friseur hinblättern oder deine Haare Blondieren. Ob Kamille, Honig oder Zitronensaft – hier kommen fünf Hausmittel, mit denen du deine Haare natürlich aufhellen kannst.

1. Haare natürlich aufhellen mit Kamille

Eine besonders schonende Methode, dem Haar sanfte, goldene Highlights zu verpassen, ist die Mähne mit Kamillentee zu waschen. Kamille kann das Haar bis zu zwei Nuancen aufhellen.

Und so geht's: Kochendes Wasser in einen großen Becher gießen. Eine Handvoll getrocknete Kamillenblüten oder einen Teebeutel Kamille mit kochendem Wasser in einem großen Becher übergießen und etwa zehn Minuten ziehen lassen. Die Haare wie gewohnt shampoonieren, mit klarem Wasser ausspülen und den abgekühlten Kamillentee über das frisch gewaschene Haar geben – nicht ausspülen! Nun die Haare an der Luft trocknen lassen oder in der Sonne. Das verstärkt den Effekt.

2. Haare natürlich aufhellen mit Zitrone

Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch blond! Zitronensaft öffnet nämlich die Schuppenschicht, sodass die Sonne in die Haare eindringen kann, zersetzt die natürlichen Farbpigmente und hellt die Längen optisch auf.

So kannst du deine Haare natürlich aufhellen: Einfach den Saft einer Zitrone auspressen und mit etwa 250 Milliliter Wasser vermengen. Nun den Mix aus Zitronensaft und Wasser in eine Sprühflasche füllen und auf die Haare geben. Jetzt heißt es ab in den Bikini zum Sonnenbaden! Während wir an unserer Sommerbräune arbeiten, zaubert die Sonne sommerliche Highlights in deine Haare. Vorsicht bei bereits getönten oder gefärbtem Haar! Das greift die Haarstruktur an und farbbehandeltes Haar wird noch mehr strapaziert.

3. Haare natürlich aufhellen mit Honig

Honig ist nicht nur gesund, sondern auch ein super Hausmittel, mit dem du deine Haare natürlich aufhellen kannst. Das im Honig enthaltende Enzym Glucose Oxidase wandelt Glucose und Sauerstoff in Wasserstoffperoxid um, das auch im Friseursalon beim Blondieren verwendet wird. Weiterer Benefit: Das Bienenprodukt pflegt die Haare zusätzlich und macht sie glänzend und geschmeidig.

So kannst du mit Honig Haare natürlich aufhellen: Zwei Esslöffel Honig mit deiner Haarspülung vermischen und gleichmäßig auf das Haar auftragen. Den Schopf mit Frischhaltefolie umwickeln und über Nacht einwirken lassen – die Wärme verstärkt den aufhellenden Effekt. Das Haar am nächsten Morgen gründlich mit klarem Wasser ausspülen.

4. Haare natürlich aufhellen mit Salz

Du sitzt bereits am Strand und genießt die Sonne? Dann kommt dieser Tipp wie gerufen: Halte einfach den Schopf ins Meer und anschließend zum Trocknen in die Sonne, fertig! Wer noch auf seinen Urlaub warten muss, der kann auch mit Salz aus der Speisekammer für blonde Strähnen im Haar sorgen.

Und so funktioniert's: Einen Teelöffel Salz (Meersalz) in 250 Milliliter Wasser auflösen. Mit der Mischung die Haare spülen oder aufsprühen. Nun heißt es wieder Sonne tanken. Das Salzwasser nach rund einer Stunde mit klarem Wasser ausspülen und das Beach-Blond genießen!

5. Haare natürlich aufhellen mit Wodka

Klingt verrückt, funktioniert aber wirklich! Du kannst deine Haare nämlich auch mit Wodka aufhellen. Der Alkohol greift nämlich die Haarstruktur an, sodass das UV-Licht eindringen und die Farbpigmente herausziehen kann.

So geht der Schwips für die Haare: Das Haar wie gewohnt mit einem milden Shampoo waschen. Die Längen anschließend mit einer Tasse Wodka übergießen. Die Mähne an der Sonne trocknen lassen und den Alkohol anschließend mit Wasser ausspülen. Du hast trockene Haare oder strapazierte Haare? Dann lass besser die Finger vom Wodka. Der Alkohol könnte deine Mähne noch mehr austrocknen und zu Spliss oder Haarbruch führen.

Blonde Haare oder gefärbte Haare brauchen eine spezielle Pflege. Hier geben wir die besten Tipps und Tricks, wie du zum Beispiel Spliss vermeiden kannst. Natürlich kannst du deine Haarkur selber machen. Hier haben wir die besten DIY-Rezepte. Außerdem: Wie du deine Haare selber färben kannst.

Videotipp: Ruckzuck-Frisur für Eilige!

Caro zeigt eine unkomplizierte Sommerfrisur für lange Haare


Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!