Ertappt! Das sagen deine Haargesten über dich aus

Spitzen lutschen, Strähnchen drehen, Pony aus der Stirn wischen – diese Gesten sagen mehr über uns aus, als wir denken! Körpersprache-Experte Joe Navarro erklärt, was.

Was bedeutet es, wenn wir die Haarsträhnen um den Finger wickeln?

Eine Frau, die sich ihr Haar um den Finger wickelt, ist gelangweilt. Ihre Gedanken scheinen weit weg zu sein. Während sie ihr Haar dreht, vertreibt sie sich die Zeit, bis etwas Interessanteres passiert. In einem Gespräch häufig ein Zeichen dafür, dass das Thema nicht relevant für sie ist.

Was bedeutet es, wenn wir die Haare hinters Ohr streichen?

Eine Frau enthüllt nur dann ihr Gesicht, wenn sie Interesse hat. Es ist eine Geste, um zu zeigen, dass sie interessiert ist. Ein eindeutiges Flirtsignal.

Frau mit langen braunen Haaren

Was, wenn wir uns ständig den Pony aus dem Gesicht streichen?

Für manche ist dies eine Art Stressbewältigung, fast wie ein nervöser Tick. Die wiederkehrende Bewegung hilft uns, zu entspannen. Andere versuchen, sich hinter ihrem Haar regelrecht zu verstecken. Möchten Sie sich dann doch der Welt zeigen, ist das Zurückstreichen des Ponys eine Geste, die dem Abbau einer Barriere gleichkommt.

Und was sagt es aus, wenn wir einzelne Haarsträhnen in den Mund nehmen?

Wir das Haar in den Mund genommen, so geschieht das aus demselben Grund, aus dem wir zum Beispiel einen Stift in den Mund nehmen oder uns auf unsere Lippe beißen. Auch hier spielt die Beruhigung und Entspannung eine wesentliche Rolle. Babys und Kinder haben den Schnuller, der sie beruhigt und entspannt. Werden wir älter, haben wir kein solches Mittel mehr, das wir nutzen können. Aus diesem Grund fangen wir an zu substituieren. Das Haar ist eine Möglichkeit. Dinge wie Kaugummi kauen oder sich auf die Lippe beißen sind weitere.

Warum fassen wir uns so oft an die Haare?

Joe Navarro hat bereits 11 Bücher zum Thema Körpersprache geschrieben. Für die Haarpflegelabel Kerastase hat er zum Thema "Hairlanguage" geforscht – was Haargesten über uns aussagen – und wie wichtig unsere Haare für uns sind.

Unsere Haare zu berühren, entspannt uns.Wenn wir unsere Haare berühren, werden Impulse ans Gehirn gesendet, die uns helfen ruhig zu sein. Ein bewusstes Anfassen ist eine beruhigende Geste. Wir können das häufig bei Kleinkindern beobachten, die kurz vorm Einschlafen noch mit ihrem Haar spielen, es berühren – eine beruhigende Geste, die ihnen das Einschlafen erleichtert.

Befinden wir uns in Stresssituationen, berühren wir das Haar häufiger. Das kann der Fall sein, wenn wir ein Bewerbungsgespräch führen, wenn wir uns einer besonders schwierigen Aufgabe stellen oder bei einem Treffen mit einem neuen Bekannten.

Beim Dating können wir das Spiel mit dem Haar oft beobachten, weil sie das Gegenüber dazu bewegt, zu schauen. Die Bewegung bewirkt den Reflex des Gesprächspartners sein gegenüber anzusehen.

Verändert sich die Körpersprache, wenn wir unsere Frisur verändern?

Das tut sie in der Tat und zwar am stärksten direkt nach der vorgenommenen Veränderung. Das betrifft vor allem Frauen aber auch vereinzelt Männer. Man kann den positiven Effekt der Veränderung häufig in kleinen Details beobachten: Ein kleiner Sprung im Schritt, eine weit ausladende Armbewegung, ein wacher Blick. Unser Gehirn liebt Veränderungen. Und genauso wie ein Outfitwechsel, kann eine Veränderung der Frisur einen ebenso positiven Effekt haben. Plötzlich ist der Gang aufrechter und der ganze Körper sagt: "Schau mich an!" Veränderung berührt uns unterbewusst, genau wie unser Gegenüber.

Was sind die drei häufigsten Signale, die Frauen mit ihrem Haar senden?

Das Erste ist ein sehr unterbewusstes Signal und es steht in Zusammenhang mit Vitalität und einer guten Haarpflege. Es sagt so viel wie: Ich kümmere mich um mich selbst, ich pflege mich und mein Haar, ich bin mir selbst etwas wert. Wenn sie sich dann mit den Fingern durch das Haar streicht, nahe der Augen, sagt dies: Ich bin es wert bemerkt zu werden, schau mich an. Mit dem Haar zu spielen, es einzudrehen, während man mit jemandem spricht, den man mag, besonders wenn die Innenseite des Handgelenks demjenigen zugewandt ist, sagt: Ich bin zufrieden, ich fühle mich in Deiner Gegenwart wohl.

Glänzende Haare, die perfekte Frisur: Schauspielerin January Jones ist Testimonial für Kerastase. Selbstverständlich beherrscht sie sämtliche Haargesten perfekt...

Text: Sabine Rodenbäck

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel