Du willst super glänzendes Haar? Dann solltest du DAS tun 😱

Von glänzendem Haar träumen wir doch alle. Wir kennen nun endlich die Geheimwaffe für mehr Glanz und Geschmeidigkeit!

Wenn es um Haarpflege geht, wissen wir gar nicht mehr, wo wir anfangen und wo aufhören sollen. Selbst nach unzähligen Versuchen, DAS eine Produkt für perfektes Haar zu finden, sind manche von uns immer noch ratlos. Wir kennen zumindest einen Grund dafür.

Verfilzte Haare: 6 effektive Tipps für kämmbares Haar: Frau fasst sich in die langen Haare und schaut unglücklich in den Spiegel

Dass unser Haar stumpf und glanzlos ist kann zum einen daran liegen, dass zu viele Stylingprodukte im Haar sind, und zum anderen, dass unsere Kopfhaut einfach zu trocken ist. Vor allem Trockenshampoo zieht jeglichen Glanz aus den Haaren. Wer also oft dazu greift, sollte jetzt ganz genau aufpassen. Die Lösung für unser Problem heißt nämlich Kopfhautpeeling. Das ist nicht nur gerade ein Mega-Trend, sondern auch noch super effektiv. 

Was bewirkt ein Kopfhautpeeling?

Beim Waschen der Haare werden nicht immer alle Rückstände von Schmutz oder Silikone der Styling-Produkte aus deinem Haar entfernt. Um deine Haare gründlich zu reinigen und von Umwelteinflüssen und anderen Partikeln zu befreien, dient das Kopfhautpeeling sozusagen als Cleansing. Eine Tiefenreinigung für unsere Kopfhaut, wenn man so will. 

Durch die kleinen Peelingpartikel werden deine Haarspitzen angeraut und Haare und Kopfhaut können leichter von Stylingprodukten und Co. befreit werden. Außerdem werden Schuppen und überflüssiger Talg der Kopfhaut abgetragen. So sehen platte Haare ohne Glanz schnell wieder weich und gepflegt aus und lassen sich leichter kämmen. Und genau das wollen wir ja erreichen, oder?! 

Kopfhautpeeling: Wie oft?

Aber Vorsicht: Ein Kopfhautpeeling solltet ihr nicht zu häufig verwenden, da sich die Haut – wie im Gesicht auch – erstmal wieder regenerieren muss. Je nachdem, wie stumpf das Haar ist und wie stark die Schuppen sind, solltet ihr das Peeling maximal einmal pro Woche bis einmal pro Monat anwenden. Gebt das Kopfhautpeeling einfach in die Handflächen und verteilt es gleichmäßig in die Haarlängen und auf den Ansatz. Anschließend in leichten, kreisenden Bewegungen einmassieren. 

Tipp: Um die Wirkung zu verstärken, kannst du die Haare samt Peeling mit einem Handtuch oder Frischhaltefolie umwickeln und einwirken lassen. Im Anschluss einfach noch eine pflegende Haarmaske auf das Haar geben und ihr fühlt euch wie frisch vom Friseur.

Haarpeelings werden von diversen Kosmetikfirmen angeboten. Du kannst aber auch dein eigenes Peeling zu Hause anrühren:

  • circa zwei Esslöffel Zucker
  • eine Shampoo-Portion reines Aloe Vera Gel 

Übrigens: Wir zeigen dir, wie einfach du auch für deine Haut ein Peeling selber machen kannst.

fde
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!