Keratin-Glättung – So funktioniert es

Eine Keratin-Glättung verspricht glatte Haare für mehrere Wochen. So funktioniert die Methode.

Wer glattes Haar hat, wünscht sich Locken, wer eine naturgewellte Mähne hat, hätte lieber glatte Haare! Mit Lockenstab, Papilloten, Glätteisen & Co. sind das alles Wünsche, die sich leicht umsetzen lassen. Doch wer hat Lust, nach jeder Haarwäsche gleich wieder zum Glätteisen zu greifen? Eben! Nun verspricht die Keratin-Glättung Hilfe für welliges Haar – zumindest für ein paar Wochen.

Zum Valentinstag: Selbsternannter Höhlenmensch macht unglaubliche Wandlung durch

Keratine sind faserbildende Proteine und ein Hauptbestandteil unserer Haare. Sie kommen auch in unserer Haut sowie in unseren Finger- und Zehennägeln vor. Mit der Keratin-Glättung soll die Struktur des Haares geglättet werden, sodass es auch bei Feuchtigkeit glatt bleibt und sich leichter stylen lässt.

Keratin-Glättung – So funktioniert es

  • Zu Beginn wird das Haar gründlich, eventuell auch mehrmals, gewaschen, um alle Produkte herauszuspülen.
  • Im Anschluss werden die Haare trocken geföhnt und in verschiedene Partien eingeteilt.
  • Im nächsten Schritt wird das Keratin-Produkt aufgetragen – Strähne für Strähne und gleichmäßig mit dem Kamm verteilt.
  • Das Produkt muss nun einwirken, anschließend wird das Haar wieder trocken geföhnt. Das kann etwas länger dauern als gewöhnlich.
  • Jetzt kommt das Glätteisen ins Spiel und Strähne für Strähne wird damit geglättet.
  • Das Haar sollte nach der Behandlung in Ruhe gelassen, also 48 bis 72 Stunden nicht gewaschen und keine strengen Zöpfe oder Ähnliches ins Haar gebunden, werden.

Keratin-Glättung – Behandlungsmöglichkeiten

Die Keratin-Glättung wird in Friseursalons angeboten und kann 120 bis 300 Euro kosten. Frage vor der Behandlung deine Friseur*in, wie viel dich die Anwendung genau kosten würde, denn die Preise variieren stark je nach Geschäft. Für den Friseurbesuch solltest du mehrere Stunden (etwa drei bis fünf) einplanen.

Mittlerweile gibt es auch Produkte für zu Hause, z. B. in Drogeriemärkten ab etwa 15 Euro. Die Vorgehensweise zu Hause weicht nicht von der im Salon ab, auch dafür solltest du mehrere Stunden einplanen. Beachte dabei, dass sich nicht jedes Glätteisen für die Keratin-Behandlung eignet! Lies daher die Anleitung des Produktes genau durch und halte dich an die Vorgaben.

Brazilian Blowout

Das Brazilian Blowout war eine ganze Zeit lang beliebt, um die Haare zu glätten. Diese Methode stand vor Jahren jedoch in der Kritik, da es chemische Stoffe enthielt wie Formaldehyd – das laut Umweltbundesamt als krebserzeugend gilt. Das sollte heute dabei nicht mehr vorkommen und auch bei der sanfteren Keratin-Glättung nicht der Fall sein. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, erkundige dich bei deiner Friseur*in nach den Inhaltsstoffen. 

Glatt, lockig oder gewellt, wir haben die richtige Frisur für dich: Frisuren für dicke Haare, Frisuren für feine Haare und Frisuren für Locken!

jd
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!