So kommt Volumen ins Haar: Die wichtigsten Fragen & Anwtorten

Es gibt etwas, das du schon immer über feine Haare und mehr Volumen wissen wolltest? Das Wichtigste in Kürze zum Thema Volumen.

1. Kann eine Ansatzwelle helfen?

Ja, sie gibt dem Haar deutlich mehr Stand und das Styling hält länger. Allerdings muss sie von einem erfahrenen Friseur gemacht werden. Das Ergebnis wächst nach etwa fünf Wochen wieder heraus - und da Ansatzwellen das Haar angreifen, solltet ihr sie bei längerem oder strapaziertem Haar nicht regelmäßig anwenden.

2. Welcher Schnitt lässt feines Haar voller wirken?

Es sollte am besten kinnlang sein, maximal jedoch bis zu den Schultern reichen - sonst wirken die Strähnen zottelig. Sanfte Stufen geben mehr Fülle, sollten aber nicht zu stark sein: Ist das Haar am Oberkopf zu kurz, wirken die Längen noch dünner und transparenter.

3. Kann ich mit Farbe Fülle ins Haar mogeln?

Ja, ist das Haar nicht zu strapaziert, helfen feine helle Strähnchen, die Oberfläche leicht aufzurauen - so wird es griffiger und wirkt voller. Optisch mehr Fülle gibt eine Kombination aus High  und Lowlights, oberflächlichen hellen und darunterliegenden dunklen Strähnchen.

4. Bringt Volumenshampoo wirklich etwas?

Für normales Haar sind Volumenserien ideal, da sie weniger reichhaltige Pflegestoffe enthalten und das Haar mit einem aufbauenden Stylingfilm umhüllen. Ist das Haar sehr fein und gleichzeitig strapaziert, kommt die Pflege zu kurz. Besser sind dann Produkte, die auf feines, trockenes Haar abgestimmt sind.

5. Nach der ersten Wäsche sitzen die Haare super - nach ein paar Malen hängen sie nur noch schlapp herunter. Was kann ich tun?

In Shampoos und Kuren stecken unterschiedlich starke Pflegestoffe und Festiger (zum Beispiel Silikone und Polymere), die sich mit der Zeit auf dem Haar anlagern und es beschweren können. Dann einfach eine Zeit lang eine weniger intensive Pflege nehmen. Wer ein Produkt mit Jojobaöl benutzt, wechselt zum Beispiel zu einem mit Panthenol - eine Studie zeigte, dass es sich nicht anreichert. Ist das Haar gesund, könnt ihr Rückstände auch mit einem tiefenreinigenden Peelingshampoo entfernen.

6. Was ist ein Ansatz-Spray?

Die Festiger dieses Haarsprays geben ein raues Gefühl, das für mehr Stand und Griffigkeit am Ansatz sorgt - im ganzen Haar wäre eher unangenehm.

7. Welches Finish-Produkt soll ich bei feinem Haar nehmen?

Ein glänzendes Finish, zum Beispiel eine Frisiercreme, lässt das Haar schön gesund wirken. Wer möchte, kann aber auch ein mattierendes Gel oder Haarpuder nehmen - sie reflektieren das Licht weniger, lassen das Haar aber optisch voller aussehen.

8. Ich versuche, mit Wicklern Volumen ins Haar zu bringen - es gibt aber immer Locken, die ich gar nicht will. Was kann man tun?

Wichtig ist, dass die Wickler einen Durchmesser von mindestens fünf Zentimetern haben. Da die Spitzen aber etwas trockener als das restliche Haar sind, nehmen sie die Verformung häufig stärker an. Dann einfach mit Rundbürste und Föhn noch mal kurz durchs Haar gehen und die Locken ausbürsten.

9. Mein feines Haar braucht viel Styling, trocknet dadurch aber leicht aus. Wie kann das verhindert werden?

Mit der richtigen Pflege: Wenn ihr euer Haar regelmäßig hoher Hitze aussetzt (zum Beispiel beim Föhnen), verteilt vorher ein schützendes Spray. Wichtig ist auch, nach dem Waschen eine Pflege zu benutzen, die Feuchtigkeit spendet, ohne zu beschweren.

Fachliche Beratung: Manjana Dietrich/Fachtrainerin bei Schwarzkopf Professional; Martin Max/Friseurmeister aus Hamburg; Sascha Breuer/Wellaflex-Styling-Experte; Bettina Schupp/Category Manager Forschung und Entwicklung bei Kao
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Neuer Inhalt