Conditioner

Conditioner: Das solltest du über das Haarpflege-Wunder wissen

Conditioner, zu Deutsch Haarspülung, findet man in jeder Drogerie neben dem Lieblingsshampoo. Doch wohl jede Frau hat sich schon mindestens einmal im Leben gefragt: Was ist überhaupt ein Conditioner, warum sollte ich ihn benutzen und wie oft? Fragen über Fragen und wir geben euch die wichtigsten Antworten.

mehr...
Kaputte Haare und Haarspitzen? Das hilft!
Kaputte Haare? SOS-Strategien für schnellen Glanz

Stumpf, verknotet und nicht in Form zu bringen? Wir kennen sieben schnelle Tricks, um kaputten Haaren Gutes zu tun.

Beautytricks, die Zeit sparen
Schneller schön: Mit diesen Tipps spart ihr morgens richtig Zeit
Haarseife – Haare waschen ohne Shampoo
Haarseife im Test: Haare waschen - ohne Shampoo!
Haare schneller wachsen lassen
Lange Haare - so wachsen sie endlich schneller!
So einfach können wir unsere Haarkur selber mischen
Haarkur selber machen - die 5 besten Rezepte
Haare blondieren- hier kommen die besten Tricks und Tipps
Die besten Tricks und Tipps für strahlend blonde Haare
Rote Haare: Hier gibt es alles rund um die Pflege und Styling
Rote Haare: Pflege, Frisuren und Styling für Rothaarige
Diese Frau erklärt: "Deshalb benutze ich kein Shampoo!"
Seit 18 Monaten kein Shampoo mehr - so sieht Katherine heute aus
Shampoo und Conditioner - so geht die perfekte Haarpflege
Kennt ihr schon die 50/50-Regel? Die macht unsere Haare schön!
6 Mode-Hacks, die das Leben leichter machen

Warum sollte man Conditioner benutzen?

Wohl jeder Beauty-Experte würde dazu raten, eine Haarspülung bei jeder Haarwäsche zu benutzen. Denn: Ein Shampoo allein reicht dabei nicht aus, da es vor allem für die Reinigung der Haare zuständig ist. Es befreit sie von Rückständen von Styling-Produkten, entfernt abgestorbene Hautschüppchen und den Talg der Kopfhaut. Eine Haarspülung wird zusätzlich aufgetragen und ausgewaschen, um die Haare zu pflegen und vor Umwelteinflüssen zu schützen. Durch Temperaturschwankungen, UV-Licht und Co. können die Haare austrocknen und an Glanz verlieren. Conditioner beugt vor und stärkt die Haarstruktur.

Was ist der Unterschied zwischen dem Conditioner und einer Haarkur?

Um sich einen Arbeitsschritt zu ersparen, ersetzen Frauen gerne einen Conditioner durch eine Haarkur. Schließlich sind die Inhaltsstoffe und Pflegeleistungen fast die gleichen, so die allgemeine Annahme. Ein Irrglaube! Denn eine Spülung soll die Haare zwar vor den Strapazen des Alltags schützen und ihnen Geschmeidigkeit schenken, sie ersetzt aber nicht die Pflegeeigenschaften einer Haarkur. Während Ersteres nämlich vor allem kurzfristig wirkt, ist eine Haarmaske für langfristige Ergebnisse gedacht. Sie repariert und stärkt das Haar von innen, damit es gesund bleibt.

Wie finde ich die passende Haarspülung für meinen Typ?

Genauso wie bei Shampoos auch, richten sich die Conditioner der gängigen Marken (zum Beispiel Kérastase, Wella, Urtekram, Alterna Revlon oder Redken) an die verschiedenen Haartypen. Das heißt, es gibt spezielle Produkte für lockiges, koloriertes, strapaziertes oder sehr trockenes Haar. Normalerweise bieten alle Hersteller deswegen für jedes Shampoo die passende Spülung und Haarmaske an. Es ergibt auch durchaus Sinn, alle Produkte von der gleichen Beauty-Brand einzukaufen. Denn: Die Hersteller stimmen die Inhaltsstoffe der einzelnen Produkte (also Shampoo, Conditioner und Haarmaske) so aufeinander ab, dass am Ende die perfekte Pflege für jeden Haartyp garantiert ist.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Conditioner

Conditioner: Das solltest du über das Haarpflege-Wunder wissen Conditioner, zu Deutsch Haarspülung, findet man in jeder Drogerie neben dem Lieblingsshampoo. Doch wohl jede Frau hat sich schon mindestens einmal im Leben gefragt: Was ist überhaupt ein Conditioner, warum sollte ich ihn benutzen und wie oft? Fragen über Fragen und wir geben euch die wichtigsten Antworten.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden