Wahr oder Falsch? Das sind die 7 größten Haarmythen

Wachsen Haare wirklich schneller, wenn man sie regelmäßig schneidet und was ist dran, dass häufiges Haare bürsten die Haare glänzen lässt? Sieben Mythen im Check.

Mythos 1: Regelmäßiges Spitzen schneiden sorgt dafür, dass die Haare schneller wachsen

Falsch! Die Haare fangen nicht auf einmal an, schneller zu wachsen, nur weil man sie um ein paar Zentimeter kürzt. Die Haare sehen nach einem Friseurbesuch lediglich fülliger aus. Denn: Wer die Haare lange nicht geschnitten hat, bekommt im Laufe der Zeit fransige und ausgedünnte Spitzen. Wer die Haare schneller wachsen lassen möchte, schaut sich am Besten diesen Tipp mal an.

Mythos 2: Tägliches Waschen ist schlecht für die Haare

Wahr. Dieser Mythos ist keiner. Wenn das Haar nass ist, ist es am empfindlichsten. Es quillt auf, die Schuppenschicht wird geöffnet und durch das Bürsten und die Föhnluft wird es strapaziert. Damit sich der Säureschutzmantel der Kopfhaut wieder regenerieren kann, braucht es 24 Stunden. Deshalb ist es besser, nur jeden zweiten oder dritten Tag zu waschen.

Mythos 3: Wer die Haare häufig wäscht, fördert das schnellere Nachfetten

Jein. Ob und wie schnell die Haare nachfetten, hängt von den Talgdrüsen in der Haarwurzel ab. Wie viel Fett diese produzieren, ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Entscheidend sind vor allem Hauttyp und Alter. Aber: Vor allem früher gab es aggressive Shampoos, die die Kopfhaut stark gereinigt haben und sie somit zur Nachproduktion von Fett angeregt haben. Heutzutage sollen sogenannte Rückfetter in den Shampoos vorbeugen.

Mythos 4: Spliss kann mit den richtigen Pflegeprodukten repariert werden

Falsch! Haarspliss bedeutet, dass sich die Haarspitzen in zwei Teile aufgesplittet haben. Diese Spaltung kann sich sogar bis zur Haarwurzel hochziehen. Ist das einmal der Fall, können die zwei Haarteile nicht einfach wieder zusammenwachsen. Viele Beauty-Produkte wie Shampoos, Kuren oder Spülungen werden zwar mit der Reparatur von Spliss beworben, dass bedeutet aber nur, dass geschädigten Spitzen zusammengeklebt werden, damit sie gepflegter aussehen und nicht abbrechen.

Mythos 5: Stress kann zu Haarausfall führen

Wahr. Stress ist nicht der einzige Faktor, der zu Haarausfall führen kann. Aber mehrere Studien aus der Haarforschung bewiesen schon, dass Stress den Haarzyklus beeinflussen kann, wodurch Haarausfall gefördert wird. Sobald der Stress wieder abklingt, reguliert sich der Haarzyklus von selbst wieder. Sollte das mal nicht der Fall sein, ist es ratsam, einen Arzt um Rat zu fragen.

Mythos 6: Hundert Bürstenstriche am Tag lassen das Haar glänzen

Jein. Durch häufiges Bürsten werden die Haare entwirrt, die Haarstruktur geglättet und das Licht kann sich besser auf der Haaroberfläche reflektieren. Das sorgt dafür, dass die Haare gepflegter wirken. Außerdem wird dadurch das Kopfhautfett in den Längen und Spitzen verteilt. Dadurch entsteht ein schöner Glanz. Trotzdem ist es nicht ratsam, die Haare zu oft zu bürsten. Denn: Durch jede mechanische Einwirkung wird die Haarfaser gedehnt, was sie porös macht. Auf lange Sicht kann das dem Haaren schaden. Deswegen ist es wichtig, auf weiche Bürsten zurückgreifen. Wildschweinborsten sind zum Beispiel schön soft.

Mythos 7: Bei regelmäßiger Anwendung verlieren Pflegeprodukte ihre Wirkung

Wahr. Ihr benutzt schon seit mehreren Jahren dieselbe Produktlinie und habt das Gefühl, dass sie die Haare nicht mehr so glänzend und geschmeidig macht wie am Anfang? Das kann leider tatsächlich sein. Bei längerer Verwendung kann das Produkt seine Pflegewirkung nicht mehr voll entfalten. Tipp: Einfach ein zweites Pflegeprodukt kaufen und dieses ab und zu statt des eigentlichen Lieblings-Shampoos verwenden. Das wird wahre Wunder bewirken!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Wahr oder Falsch? Das sind die 7 größten Haarmythen
Wahr oder Falsch? Das sind die 7 größten Haarmythen

Wachsen Haare wirklich schneller, wenn man sie regelmäßig schneidet und was ist dran, dass häufiges Haare bürsten die Haare glänzen lässt? Sieben Mythen im Check.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden