VG-Wort Pixel

Half Moon Nails Die Trend-Maniküre für den Herbst 2022

Viktor & Rolf Herbst/Winter 2022
Viktor & Rolf Herbst/Winter 2022
© Imaxtree
French war gestern! Wir malen uns diesen Herbst kleine Halbkreise auf den Rand unseres Nagelbetts.

Sie sind super elegant, funktionieren kurz und lang und in ganz unterschiedlichen Farben: Half Moon Nails! Dabei sind die Halbmonde nicht nur ein spannender Akzent, sondern auch ein wenig mystisch. Der spirituellen Lehre nach zieht der zunehmende Vollmond mehr Energie und Möglichkeiten ins Leben. Kurzum: Die kleinen Sicheln gehören definitiv auch als stylisches Mantra auf unsere Maniküre.

Maniküre-Trend: Was macht den Half-Moon-Look aus?

Der Trend ist nicht nur beim Designer-Duo Victor & Rolf auf den Laufstegen angekommen, sondern auch überall auf Instagram zu sehen. Von zarten Nägeln, die in beigefarbene Nuancen getaucht sind und einen goldschimmernden Halbkreis tragen, bis zu satten Farben, die an eine nackte Sichel grenzen. Sie alle haben eins gemeinsam: das Halbmond-Design.

Welche Varianten gibt es?

Den Nagellack-Trend gibt es in fast unendlichen Farbkombinationen. Dabei basieren sie alle auf zwei Methoden. 

Der ausgemalte Halbmond

Bei dieser Methode wird der untere Rand des Nagelbetts farblich hervorgehoben. Der eigenen Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Wer mag, fügt nicht nur dem Mond Farbe hinzu, sondern auch dem restlichen Nagel. Erlaubt ist, was gefällt.

Das glitzernde Nagelbett ist zur schlichten Maniküre ein echter Hingucker und passt auch gut zur Herbstgarderobe.

Der Negative-Space-Effekt

Man sieht ihn, aber eigentlich ist dieser Halbmond gar nicht da. So wird der untere Teil des Nagelbetts beim Lackieren einfach ausgelassen. 

Besonders schön? Eine mandelförmige Maniküre mit einem dunklen, blutroten Finish. 

Wie gelingt der Nail-Art-Trend?

Obwohl Half Moon Nails ein echter Hingucker sind und aufwendig aussehen, ist der Trend in Handumdrehen selbst auf die Nägel gebracht.  

Bevor es an den Mond geht, wird mit einem Unterlack für die ideale Grundierung gesorgt. Den perfekten Halbmond kreiert man mit klebenden Nagelschablonen. Mit diesen bildet man die gewünschte Form ab, mal voluminöser, mal filigraner. So lässt sich mit dem Lieblingsnagellack ganz einfach die Form oder der Negativ-Raum ausmalen. Sollte doch einmal etwas daneben gehen, bessert ein einfacher Korrekturstift kleine Patzer aus. Am Ende schenkt ein Top-Coat Glanz, sorgt aber auch für längere Haltbarkeit.

Brigitte

Mehr zum Thema