Einmal babyweiche Füße, bitte!

Ein Produkt, das babyweiche Füße macht - ganz bequem auf dem Sofa. Geht das? Wir haben die Anti-Hornhaut-Socken von "Baby Foot" getestet.

Was wurde getestet?

Der Hornhautentferner "Baby Foot" ist der Renner in Japan und den USA. Nun erobern die Fußpflege-Socken auch den deutschen Markt.

Was verspricht das Produkt?

Schon der Name "Baby Foot" macht große Versprechungen. Die Anwendung soll kinderleicht sein. Ein Paar Socken, gefüllt mit einem Gel-Extrakt. Anziehen, einwirken lassen und zwei Wochen später samtig-weiche Füße.

Und was sagt die Testperson?

Sarah Nogowski, Beauty-Praktikantin: "Füße sind ja so eine Sache für sich. Nicht jeder mag sie. Nicht jeder zeigt sie gern. Ich bin ganz zufrieden mit meinen: fünf Zehen, etwas Hornhaut - Füße halt. Ich bin allerdings auch etwas fußfaul. Ich gehe mehr oder minder regelmäßig zur Pediküre. Daher kommen mir die 'Baby Foot'-Socken gerade recht. Wenig Aufwand bei langanhaltendem Ergebnis. Die Anwendung ist simpel: Füße waschen, Gel-Socken aufschneiden, reinschlüpfen, Gel einmassieren und schön verschließen. Jetzt heißt es vorsichtig zum gewünschten Zielobjekt watscheln und nichts tun - für eineinhalb bis zwei Stunden.

Das Gel riecht extrem nach Kräutern, besonders Lavendel sticht heraus. Das beruhigt und das Ganze kommt mir weniger chemisch vor als erwartet. Nach einer halben Stunde werden die Füße warm - aber auch wieder auf eine angenehme Weise. Kein Brennen, kein Jucken! Nach zwei Stunden befreie ich mich von den Socken und spüle das Gel gründlich ab.

Zwei Tage später geht's los:

...hat jetzt Füße wie ein Baby.

Ich fange an zu pellen. Die ersten Tage nur leicht, nach fünf Tagen dann richtig. Der erste Anblick ist etwas unappetitlich. Meine Haut hat gefühlt schon mehrere Schichten verloren, die sich leider als kleine Hautfetzen hartnäckig in den Socken ablagern. In dieser Zeit heißt es durchhalten und Füße verstecken. Und siehe da, nach eineinhalb Wochen wird es schon viel weniger. Nach exakt zwei Wochen ist der 'Hornhaut-Häutungsvorgang' endlich abgeschlossen. Das Ergebnis: babyzarte und hornhautfreie Füße!

Fazit: Ein überzeugendes Produkt, das etwas Geduld erfordert. Ich empfehle die Anwendung solange es noch etwas kühler ist, da die Füße zwei Wochen lang nicht vorzeigbar sind. Danach kann man dann frisch pedikürt in den Frühling laufen."

Was kostet's?

Ein Paar "Baby Foot"-Socken kostet ca. 25 Euro.

Hier gibt es noch mehr Tipps zum Hornhaut entfernen.

Videoempfehlung:

Welche Form hast du? Das sagen deine Zehen über dich aus
Text: Sarah Nogowski Teaserbild: Mariia Masich/Shutterstock
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!