VG-Wort Pixel

Augenmaske selber machen 5 Masken für wache Augen

Augenmaske selber machen: Frau mit Gurkenscheiben
© Olesia Bekh / Shutterstock
Die Haut rund um unsere Augen ist besonders sensibel und braucht daher eine Extraportion Pflege. Hier haben wir fünf einfache Anleitungen, wie du eine Augenmaske selber machen kannst – für strahlend schöne Augen!

Augenmaske selber machen: Wellness für die Augen

Das ständige Arbeiten vor den Bildschirmen nimmt unsere Augen manchmal ganz schön mit, dazu kommen häufig kurze Nächte und besonders sensible und dünne Haut rund um die Augen. Die Folgen: Augenringe, Fältchen, Tränensäcke, trockene und gerötete Haut. Das wollen wir jetzt ändern! Wir zeigen dir einfache Möglichkeiten, wie du deinen Augen mal ein wenig Wellness gönnen kannst: Mit diesen fünf Augenmasken zum Selbermachen werden müde Augen wieder munter!

Augenmaske selber machen: 5 einfache Rezepte

Der Klassiker: Augenmaske mit Gurken

Gurkenscheiben punkten mit Wasser, Vitaminen und Mineralstoffen und sind somit absolute Feuchtigkeitsbooster für trockene Haut rund um die Augen.

Du brauchst:

  • Bio-Gurke

So geht's:

  1. Wasche die Gurke gründlich. Lasse die Schale dran! 
  2. Schneide mehrere dünne Scheiben Gurke ab.
  3. Bevor du die Gurkenscheiben anwendest, lasse sie ein paar Minuten auf einem Teller liegen – so verlieren sie etwas Wasser, damit es später nicht zu feucht auf den Augenlidern wird. 
  4. Lege die Scheiben dann auf die gereinigte und trockene Augenpartie.
  5. Lasse die Augenmaske für eine viertel Stunde einwirken.

Tipp: Für den extra Frischekick verwendest du gekühlte Gurke/Gurkenscheiben. 

Wirkung: Die wertvollen Inhaltsstoffe der Gurke spenden der Haut rund um deine Augen Feuchtigkeit und verbessern das Hautbild. Gerade für müde Augen eine echte Wohltat!

Augenmaske mit Tee

Eine Tasse mit frisch aufgebrühten Tee spendet uns wohlige Wärme und Behaglichkeit – aber Tee kann noch so viel mehr: Als Augenmaske profitiert unsere Augenpartie auch von den Teebeuteln …

Du brauchst: 

  • Teebeutel mit grünem oder schwarzen Tee (am besten Bio)

So geht's:

  1. Nachdem du dir das nächste Mal einen grünen/schwarzen Tee aufgegossen hast, schmeißt du die Teebeutel nicht weg! Lasse sie stattdessen abkühlen und verwende sie als Augenmaske.
  2. Sobald sie lauwarm sind, legst du sie auf deine Augen und lässt sie ungefähr zehn Minuten einwirken.

Tipp: Auch im kalten Zustand eignen sich die Teebeutel sehr gut – für einen noch besseren Kühlungseffekt kannst du die Beutel auch einfrieren und dann anwenden.

Wirkung: Grüner und schwarzer Tee enthält Koffein, was die Haut rund um die Augen vitalisiert. 

Hinweis: Teilweise finden sich im Netz auch Hinweise für eine Augenmaske mit Kamillentee – hiervon ist aber abzuraten, da Kamillentee auch zu Augenreizungen führen kann.

Augenmaske mit Kartoffeln

Du brauchst: 

  • Große Kartoffel

So geht's:

  1. Wasche die Kartoffel und schäle sie.
  2. Reibe die Knolle dann mit einer Küchenreibe fein.
  3. Lasse die nasse Masse kurz im Sieb abtropfen und verteile den Brei dann in Gaze. Lege die Päckchen unter deine Augen.
  4. Nach 20 Minuten Einwirkzeit wird die Maske abgenommen und die Augenpartie mit Wasser gereinigt.

Tipp: Du kannst auch einfach sichelförmige Kartoffelscheiben direkt unter die Augen lesen.

Wirkung: Wirkt besonders bei Schwellungen im Augenbereich und bei dunklen Augenringen.

Augenmaske mit Traubenkernöl

Traubenkernöl ist ein beliebtes Beauty-Öl zur Pflege der Haut. Auf einem Wattepad verteilt lässt sich damit eine trockene Augenpartie regenerieren.

Du brauchst:

  • Wattepads
  • Traubenkernöl

So geht's:

  1. Einfach ein paar Tropfen Traubenkernöl auf zwei Wattepads verteilen, auf die Augenpartie legen und sanft andrücken.
  2. Lasse das Öl eine Weile einwirken.

Wirkung: Dank der wertvollen sekundären Pflanzenstoffe beruhigt das Beauty-Öl die empfindliche und trockene Augenpartie. Dazu spendet es noch jede Menge Feuchtigkeit.

Augenmaske mit Kaffee und Kokosöl

Du brauchst:

  • Gemahlenen Kaffee (nicht vorher aufgebrüht)
  • Kokosöl (Bio)

So geht's:

  1. Vermische den gemahlenen Kaffee und das Kokosöl im Verhältnis 1 : 1. Die Zutaten lassen sich am besten vermischen, wenn das Kokosöl flüssig ist (schmelze es vorher im Wasserbad oder in der Mikrowelle). 
  2. Gebe die Zutaten dann in eine kleine Dose und stelle diese für eine Weile in den Kühlschrank. 
  3. Trage die gekühlte Augenmaske unterhalb deiner Augen auf – achte darauf, dass keine Krümel in die Augen kommen!
  4. Lasse die Maske ungefähr zehn Minuten einwirken und nehme sie dann vorsichtig mit ausreichend Wasser ab. Achte auch beim Abnehmen der Maske darauf, dass nichts in deine Augen kommt!

Wirkung: Das Kokosöl pflegt die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit und macht sie samtweich. Das Koffein des Kaffeepulvers hilft bei geschwollenen Augen, da es entwässernd wirkt. 

Nach der Augenmaske ist vor der Pflege

Nach der Einwirkzeit deiner Augenmaske spülst du dein Gesicht gründlich mit warmem Wasser ab. Bei Bedarf kannst du noch eine milde Waschlotion anwenden. Tupfe dein Gesicht anschließend vorsichtig trocken. Pflege die Augenpartie noch mit einer speziellen Augencreme, die du sanft einklopfst.

Wie oft sollte man eine Augenmaske anwenden?

Wende die selbst gemachten Augenmasken regelmäßig zwei bis drei Mal die Woche an. Bei Bedarf kannst du sie auch häufiger nutzen.

Vorteile selbst gemachter Augenmasken 

Die Vorteile einer selbst gemachten Augenmaske überwiegen ganz klar …

  • Nicht nur, dass du genau weißt, was in der Maske drin ist, in den allermeisten Fällen hast du die Zutaten auch schon zu Hause!
  • Die Masken sind schnell zubereitet und im Vergleich zu teuren Produkten aus dem Handel absolut preisgünstig.
  • Bei den natürlichen Zutaten einer selbst gemachten Augenmaske brauchst du dir keine Gedanken über Allergene oder hautreizende Inhaltsstoffe machen.

Auf der Suche nach weiterer Kosmetik zum Selbermachen? Hier erklären wir, wie du Gesichtsmasken selber machen kannst, was eine Honigmaske bewirkt und wie sich ein Bodyspray selber machen lässt. 

Wenn du dich mit anderen über DIY-Kosmetik austauschen möchtest, schaue doch mal in unsere Community.


Mehr zum Thema