VG-Wort Pixel

Ausprobiert: Rosenöl für empfindliche Haut


Ein Serum von Dr. Sebagh mit Rosenöl verspricht Beruhigung für gereizte Haut. Ob es hält, was es verspricht: Wir haben's das Mittelchen ausprobiert!

Ausprobiert: Sérum Délicat mit Rosenöl von Dr. Sebagh

image

Ein neues Mitglied in der Anti-Aging-Familie von Dr. Sebagh – einem französischen Schönheitschirurgen – verspricht die Beruhigung gereizter Haut. Das "Sérum Délicat Rose de Vie" soll Geschmeidigkeit und Elastizität wiederherstellen und langfristig für eine gesunde Haut sorgen, Rötungen reduzieren und Trockenheitsfältchen glätten.

Wir haben es ausprobiert: Empfohlen wird, eine kleine Menge des Serums nach der gründlichen Reinigung so lange einzumassieren bis es von der Haut vollständig aufgenommen wird. Der erste Eindruck ist sehr positiv, denn das Rosenöl aus der biologisch angebauten, jungen Muskatrose duftet wunderbar leicht. Für Freunde von Rosenöl schon mal ein Pluspunkt. Das Serum ist zwar ölig, zieht aber tatsächlich relativ schnell ein – wenn man nicht zu viel nimmt, denn sonst glänzt das Gesicht. Laut Hersteller kann man das Serum mit Rosenöl morgens und abends verwenden. Ich habe es allerdings abends aufgetragen, da mir der leichte Glanz tagsüber zu viel war.

Die rosigen Tropfen sind sehr hautverträglich, selbst eine sehr empfindliche Haut hat damit keine Probleme. Man soll es unter der Hautpflege anwenden, dabei kann man jede Creme mit dem Serum kombinieren. Die Anwendung hat fünf Punkte im Wellnessfaktor, denn sowohl der Duft von Rosenöl als auch die kleine Gesichtsmassage tun einfach gut. Die Hautverträglichkeit punktet ebenfalls, die Reduktion kleiner Rötungen konnte ich allerdings nicht feststellen.

Sérum Délicat von Dr. Sebagh, 30 ml, Preis: ca. 150 Euro; www.sebagh-kosmetik.de

Text: Sabine Rodenbäck

Mehr zum Thema