Spray-Tanning im Test: Perfekte Urlaubsbräune in nur 10 Minuten?

Wer zum Frühlings- oder Urlaubsbeginn gerne schon vorgebräunt sein möchte, kann sich beim "Spray-Tanning" professionell bräunen lassen. Wir haben es ausprobiert.

Was ist Spray-Tanning?

Ihr möchtet einen zarte Urlaubsbräune, ohne euch dafür stundenlang in die Sonne zu legen? Kein Problem. Beim Spray-Tanning wird Selbstbräuner profesionell auf den ganzen Körper und das Gesicht gesprüht. So erreicht man innerhalb kürzester Zeit eine leichte Bräune. Je nach Vorliebe, kann der Hautton unterschiedlich dunkel ausfallen. Spray-Tanning wird mittlerweile in vielen Kosmetikstudios angeboten. Dazu gehören in Hamburg zum Beispiel Benefit oder Spreeberg. Letzteres haben wir persönlich getestet. 

Was kann Spray-Tanning?

Das Spray-Tanning (auch als Bräunungsdusche bekannt) verspricht eine gesunde und gleichmäßige Bräune wie nach zehn Tagen Urlaub in der Sonne. Je nach Hauttyp stehen verschiedene Farbnuancen zur Auswahl – man kann mehr oder weniger stark gebräunt werden. Der "Sprüh-Tan" soll einen erholt, gepflegt und gesund aussehen lassen. Kate Moss ist angeblich ein großer Fan des Spray-Tannings, das wie ein Bronzer für die ganze Haut wirkt.

Was sagt unsere Testperson?

Anna Weilberg, Mode-Redaketeurin: "Eins vorweg: Ich bin alles andere als eine Sonnenanbeterin. Ich finde leicht gebräunte Haut sehr schön, habe aber viel zu viel Angst vor den schädlichen Einflüssen von UVA- und UVB-Strahlen, als dass ich mich bewusst zum Bräunen in die Sonne legen würde (selbst im Schatten trage ich Lichtschutzfaktor 30). Da klingt eine Bräunungsdusche nach einer guten Alternative, um der Haut etwas Bräune zu verpassen. Denn im Gegensatz zum Sonnenbad (und zur Sonnenbank) sind die Bräunungsprodukte völlig ungefährlich für die Haut.

Damit die Bräunung schön gleichmäßig wird, ist es wichtig, die Haut vor dem Spraytanning mit einem Körperpeeling vorzubereiten. Da die Farbe auch an Haaren haftet, sollte man sich - wenn gewünscht - außerdem vorher rasieren. Das Hamburger Studio Spreeberg bietet auch ein Körper-Peeling vor dem Tanning an. Anschließend werden Knie, Ellbogen, Hände und Füße - und ggf. andere trockene Hautstellen - mit einer Creme eingerieben, weil die Bräunungsprodukte diese Stellen sonst zu dunkel färben würden. Dann kommt die eigentliche Bräunung: Man stellt sich - nackt oder im Bikini - in einen separaten Bräunungsraum und wird dann von einer Mitarbeiterin sorgfältig mit der "Spray-Pistole" bearbeitet. Genauer gesagt, handelt es sich hierbei um Airbrush. Das Spray fühlt sich auf der Haut etwas kalt an, aber das könnte im Sommer sogar erfrischend sein. Das Spraytanning dauert circa zehn Minuten, anschließend muss das Spray noch circa drei Minuten einziehen, bevor man sich wieder anziehen darf.

Als ich nach dem Tanning in den Spiegel blicke, schaut mich eine andere Person an. Eine, die aussieht, als hätte sie gerade zwei Wochen irgendwo im sonnigen Süden verbracht. Das ist aber noch gar nicht der Effekt des Tannings - so schnell können die Produkte gar nicht wirken - sondern eine Art Körper-Make-up, das im Spray enthalten ist, damit der Kunde direkt einen Effekt sieht. Die Bräunung passiert im Laufe der folgenden Stunden. 12 Stunden lang darf ich nicht duschen oder "schweißtreibenden Sport" treiben, da das Bräunungsprodukt sonst von der Haut gewaschen würde.

Im Laufe des Tages begutachte ich permanent kritisch den Fortschritt meiner Bräunung. Um ehrlich zu sein, habe ich etwas Angst, plötzlich viel zu braun auszusehen (besonders, weil ich sonst immer ziemlich blass bin). Vor allem mein Gesicht wirkt ungewohnt gebräunt. Während ich mich selbst mit der plötzlichen Bräune noch anfreunden muss, findet mein Umfeld den Urlaubs-Look super. 'Du siehst so erholt aus! Die Bräune steht Dir super', sagt eine Kollegin. Na dann hat es sich das Spraytanning ja gelohnt.

Spray-Tanning: Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Bei Spreeberg in Hamburg kostet das Spray-Tanning mit Produkten von St. Tropez 39 beispielsweise Euro. Das Treatment wird darüber hinaus bei vielen weiteren Kosmetikstudios angeboten, bei denen auch mit anderen Produkten, zum Beispiel von Vani Velocity, gearbeitet wird. Die Kosten liegen meist zwischen 30 und 60 Euro.

Videoempfehlung:

Aloe Vera gegen Sonnenbrand
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Spray-Tanning
Spray-Tanning im Test: Perfekte Urlaubsbräune in nur 10 Minuten?

Wer zum Frühlings- oder Urlaubsbeginn gerne schon vorgebräunt sein möchte, kann sich beim "Spray-Tanning" professionell bräunen lassen. Wir haben es ausprobiert.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden