VG-Wort Pixel

Gesichtspflege selber machen Avocado-Maske: Der Frische-Kick für die Haut

Avocado-Maske: Frau mit Avocado-Gesichtsmaske
© Pixel-Shot / Shutterstock
Eine rundum reichhaltige Pflege für trockene und unreine Haut bietet dir eine Avocado-Maske. Wie du die Gesichtsmaske selber machst und was sie bewirkt, erfährst du hier!

DIY-Kosmetik und -Körperpflege sind schwer im Kommen – schließlich tun wir damit nicht nur unserem Geldbeutel etwas Gutes, sondern auch unserer Haut! Die freut sich nämlich über die rein natürliche Pflege, die ganz ohne Konservierungsstoffe, Duftstoffe & Co. auskommt. Eine Avocado-Maske ist hier das Stichwort! Die Gesichtsmaske mit den pflegenden Inhaltsstoffen der Avocado ist schnell zubereitet und gibt unserer Haut einen Frische-Kick und eine Extraportion Pflege. 

Avocado-Maske selber machen: So geht’s

Du brauchst:

  • 1 TL Honig
  • ½ Avocado (reifer Zustand)
  • 2 EL Naturjoghurt
  • Utensilien: 
  • Schüssel
  • Löffel
  • Gabel

So geht’s:

  1. Entferne den Kern der Avocado und löse das Fruchtfleisch mit einem Löffel heraus. 
  2. Zerdrücke das Fruchtfleisch mit einer Gabel, sodass ein Püree entsteht.
  3. Füge Honig und Joghurt hinzu und vermenge alles gut miteinander.
  4. Trage die Avocado-Maske auf das gereinigte Gesicht auf (spare die Augenpartie aus) und lasse die Maske für 15 Minuten einwirken.
  5. Nehme anschließend die Maske mit einem Kosmetiktuch ab und wasche dein Gesicht mit warmem Wasser.

Haltbarkeit: Die Avocado-Maske sollte im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb eines Tages aufgebraucht werden.

Tipp: Ein Spritzer Zitronensaft verhindert, dass sich die Gesichtsmaske braun verfärbt.

Das kann die Avocado-Maske

  • Die reichhaltigen Inhaltsstoffe der Avocado sind bestens gegen unreine und trockene Haut geeignet: Neben Vitamin A, B, C und E enthält die Avocado Eiweiße und gesunde Fettsäuren, wie Linolsäure und Ölsäure. Diese Kombi sorgt für einen strahlenden Teint, nährt die Haut und macht sie geschmeidig. 
  • Der Naturjoghurt ist gerade bei trockener und sensibler Haut ein echtes Beauty-Wunder. Er spendet Feuchtigkeit und versorgt unsere Haut mit Mineralstoffen, Eiweiß und Spurenelementen. Dazu kurbelt er die Durchblutung an, trägt zur Regeneration der Haut bei und glättet sie. Die enthaltenen Milchproteine verhindern, dass die Haut austrocknet, und sorgen für ein angenehm frisches Hautgefühl.
  • Honig punktet dazu noch mit wertvollen Antioxidantien, die freie Radikale abwehren und so die Zellen schützen sowie der Hautalterung entgegenwirken. Des Weiteren wirkt Honig entzündungshemmend, desinfizierend und antibakteriell, was gerade bei unreiner Haut hilft. Die enthaltenen Aminosäuren regen dazu noch die Kollagenproduktion an, während Vitamine dazu noch die Spannkraft der Haut verbessern.

Was die Avocado noch Gutes für die Haut bereithält, erfährst du hier: Das kann das Avocadoöl für Haut und Haare leisten!

Hier erklären wir außerdem, was eine Eiweiß-Maske bewirkt und wie du entzündete Pickel bekämpfen kannst.

Wenn du dich rund um die Themen Beauty und Hautpflege austauschen möchtest, schaue doch mal in unsere Community.


Mehr zum Thema