VG-Wort Pixel

Badekugeln selber machen Einfaches Rezept für Badespaß mit Badebomben

Badekugeln selber machen: Badekugeln in Herzform
© Irina Bort / Shutterstock
Badekugeln selber machen funktioniert nicht nur ganz einfach, sondern die Badebomben sind auch ein hübsches DIY-Geschenk. Die Anleitung findet ihr hier. 

Ein sprudelndes Bad ist einfach wohltuend! Durch die Zugabe von Fetten und Ölen haben Badekugeln ebenso eine pflegende und entspannende Wirkung. Besonders schön ist es, wenn man weiß, was in dem Badezusatz alles drin steckt. Wir haben ein einfaches Rezept, mit dem ihr die Badekugeln bereits mit wenigen Zutaten selber machen könnt: Probiert es aus!

Badekugeln selber machen: Rezept

Diese Zutaten braucht ihr dafür:

  • 250 g Natron
  • 125 g Zitronensäure (in Pulverform)
  • 60 g Speisestärke
  • Lebensmittelfarbe (in Pulverform)
  • 60 g Kokosöl (alternativ ist Kakaobutter und Mandelöl geeignet) 
  • Ätherisches Öl ganz nach persönlichen Vorlieben (z. B. Lavendelöl)
  • Optional: getrocknete Blütenblätter (z. B. getrocknete Lavendelbüten, Rosenblätter)

Badekugeln selber machen – einfache Anleitung:

  1. Mischt Natron, Zitronensäure, Speisestärke und Lebensmittelfarbe in einer Schüssel zusammen. 
  2. In einer weiteren Schüssel mixt ihr das ätherische Öl mit dem geschmolzenen Fett. 
  3. Nun heißt es: Gebt ganz langsam zu den trockenen Zutaten die flüssigen hinzu und vermischt alles gut miteinander! Wenn ihr alles zu schnell vermengt, kann es sein, dass die Mischung anfängt zu sprudeln. Grund dafür ist das Natron, das mit der Zitronensäure reagiert. Diese Zutaten sind auch für euer sprudelndes Bad verantwortlich. Deshalb: immer mit der Ruhe und am besten portionsweise mit einem kleinen Löffel! Der Sprudeleffekt soll schließlich erst später kommen. 😉 Tipp: Sollte sich die Masse noch zu trocken anfühlen, hilft etwas zusätzliches Öl. Ist sie hingegen zu feucht, mengt noch etwas Speisestärke unter.
  4. Dann geht es ans Formen. Entweder ihr formt die Badebomben mit den Händen oder ihr besorgt euch spezielle Formen aus dem Bastelladen (beispielsweise eine Eiswürfelform, eine Silikonform oder Förmchen aus der Backabteilung). Wichtig: Die Zutaten für die Badekugeln fest kneten, damit eine homogene Masse entsteht.
  5. Wer möchte, kann die Badebomben mit Blütenblättern verzieren – so werden sie auch optisch zum absoluten Hingucker. 
  6. Danach müssen die Badekugeln circa zwei Stunden im Kühlschrank gekühlt und anschließend vorsichtig aus den Formen gedrückt werden.
  7. Bevor es dann ans Benutzen oder Verschenken geht, sollten die Badebomben zwei Tage auf einem Holzbrettchen lufttrocknen

Badekugeln selber machen: Schöne Inspirationen

Eine Badekugel muss nicht immer rund sein und auch die Lebensmittelfarben könnt ihr bunt mischen. Für euren selbst gemachten Badezusatz braucht ihr nur das Basisrezept und dann geht's an die individuelle Gestaltung. Hier zeigen wir euch verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten.

Baden im Blütenmeer: Die getrockneten Blütenblätter werden hier zum Blickfang!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Pinterest integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Badespaß für die Liebsten: Die kleinen Herzchen zaubern ein Lächeln aufs Gesicht!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Pinterest integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mit bunten Badekugeln bringt ihr Farbe ins Badewasser!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Nehmt ganz einfach Förmchen zur Hilfe und erhaltet statt Kugeln kleine Frühlingsboten. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Auch Badesalz selber machen geht ganz einfach. Hier erfahrt ihr außerdem, wie ihr eine Gesichtspflege selber machen könnt: Die Anleitung für eine Honigmaske oder eine Avocado-Maske gibt es hier. Viele weitere DIY-Anleitungen findet ihr auf unserer Pinterest-Pinnwand. Viel Spaß beim Nachmachen!

Schu

Mehr zum Thema