VG-Wort Pixel

Akne mit 32! Ich habe den Hautarzt für zu Hause getestet – und so sieht mein Gesicht jetzt aus

Akne mit 32!: Ich habe den Hautarzt für zu Hause getestet – und so sieht mein Gesicht jetzt aus
© Privat
Unreine Haut kann ganz schön belastend sein, das habe ich am eigenen Leib zu spüren bekommen. Formel Skin verspricht dermatologische Betreuung über den Bildschirm – doch ersetzt das tatsächlich den Arzt um die Ecke? ich habe den Test gemacht!

Hach, mit den lieben Hormonen ist das manchmal so eine Sache. Da denkt man, man hat sie im Griff, da machen sie auch schon, was sie wollen. Heißt in meinem Fall: Spätakne mit 32 Jahren! Schmerzhafte Entzündungen im Gesicht, lästige Pickel und jede Menge Unterlagerungen – etwas, womit ich nicht einmal während der Pubertät zu kämpfen hatte, holt mich im Erwachsenenalter plötzlich mit voller Wucht ein. Unangenehm. Grund genug also, das Thema Hautpflege ganz neu anzugehen und auf die neuen Bedürfnisse anzupassen.

3 Zeichen, dass du unbedingt etwas an deiner Gesichtspflege ändern solltest: Geschockte Frau vor dem Spiegel

Meine erste Anlaufstelle in diesem Fall: natürlich der Hautarzt meines Vertrauens. Blöd nur, wenn dieser total überlastet ist und die nächsten Monate keine Termine mehr zu vergeben hat. Umso gelegener kam mir da eine spezielle E-Mail, in der ein neuartiges, telemedizinischen Konzept speziell für Hautthemen wie Akne, Unreinheiten, Hyperpigmentierung, Rosazea und Anti-Aging vorgestellt wurde. Gesehen, gelesen, getestet! Und das Zauberwort, das meiner Akne tarda von nun an den Kampf ansagen will, lautet Formel Skin!

Das Konzept von Formel Skin

Das Besondere an dem Konzept: Es wurde von Dermatologen entwickelt und wird auch von diesen betreut. Nach der Analyse, die auf Basis eines Online-Anamnesebogens sowie Bildern des Ist-Zustandes der Haut stattfindet, stellen die Dermatologen einen Behandlungsplan und die sogenannte Formel zusammen. Diese wird bestmöglich auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt und im Anschluss für jeden Kunden individuell von Hand angemischt.  Nach nur zwei Tagen flatterte somit mein ganz persönliches Skincare-Paket zu mir nach Hause, bestehend  aus einem milden Reinigungsgel, einer feuchtigkeitsspendenden Tagespflege und der medizinischen Creme, die mit individuellen und hochwirksamen Inhaltsstoffen angereichert ist, um meiner Akne den Garaus zu machen. So weit, so easy! 

Akne mit 32!: Ich habe den Hautarzt für zu Hause getestet – und so sieht mein Gesicht jetzt aus
© PR

Von nun an halte ich mich jeden Tag an meinen persönlichen Behandlungsplan und ich merke schnell, wie sich meine Haut an die neue Pflege gewöhnt. Nach einer kurzen Erstverschlechterung, die Hautärztin hatte mich vorgewarnt, dass das ganz normal sei, hat sich meine Haut tatsächlich recht schnell beruhigt. Einige Entzündungen sind abgeklungen und viele der fiesen Unterlagerungen haben sich ihren Weg nach draußen gebahnt. (Nicht schön, aber notwendig!) Während der Behandlung hatte ich jederzeit die Möglichkeit, Check-ups zu nutzen, in denen ich meine Fragen an die Hautärzte richten konnte. Vier Wochen später steht dann der erste Kontrolltermin an. Heißt: Neue Fotos vom Ist-Zustand der Haut hochladen und dafür einen neuen Behandlungsplan samt neuer Spezialpflege erhalten. 

Das Ergebnis kann sich (wieder) sehen lassen

Meine Haut zum Start der Behandlung (links), nach vier Wochen (mitte) und jetzt (rechts)
Meine Haut zum Start der Behandlung (links), nach vier Wochen (mitte) und jetzt (rechts)
© Privat

Nach etlichen Wochen kann ich nun abschließend sagen, dass meine Haut nahezu ihren gewohnten Zustand wiedererlangt hat. Kleinere Unreinheiten hier und da sind jedenfalls kaum noch der Rede wert und fallen im Vergleich zu vorher kaum noch auf. Die Online-Betreuung durch die Hautärzte hat in meinem Fall wunderbar funktioniert. Wenn Fragen aufkamen, wurden mir diese schnell beantwortet und neben der Pflege sorgten weitere Tipps zu den Themen Ernährung bei Akne und allgemeiner Umgang mit Problemhaut dafür, dass ich noch schneller an mein Ziel gekommen bin. 

Erhältlich über www.formelskin.de für monatlich 49 Euro (bzw. 59 Euro bei einmaliger Bestellung).

Hinweis: Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt.


Mehr zum Thema