3 Beautytreatments, die du während der Arbeit machen kannst

Beautytreatments kosten Zeit? Ja, das tun sie. Und genau deshalb machen wir sie während der Arbeit am Schreibtisch – jetzt gibt's keine Ausreden mehr!

Zeit ist Geld. Und im Zweifel haben wir von beidem nicht genug. Deshalb müssen wir jede Minute nutzen, um effektiv zu sein. Beautytreatments stehen bei vielen gaaaaaanz weit hinten – leider. Dabei könnte es eigentlich so einfach sein. Diese drei Dinge könnt ihr nämlich ganz easy nebenbei am Schreibtisch machen (und trotzdem weiterarbeiten).

1. Handmaske

Händewaschen, Desinfektionsmittel, Heizungsluft. Unsere Hände zeigen uns oft die bittere Realität – und da können wir sie noch so oft eincremen, wie wir wollen. Bei sehr trockenen Händen hilft oft nur eine Handmaske. Dafür braucht ihr lediglich eine sehr reichhaltige Handcreme oder -maske eurer Wahl und Baumwollhandschuhe. Die zieht ihr nämlich einfach über die dicke (!) Schicht Creme drüber und arbeitet dann ganz normal weiter. Nach 1-2 Stunden fühlen sich eure Hände wie neu geboren an – versprochen!

Wenn dein Sonnenbrand SO aussieht, solltest du handeln!

2. Maniküre gefällig?

Wir alle kennen den Struggle mit dem Nagellack: Gerade alles schön lackiert, zack – Kratzer. Und selbst, wenn wir es schaffen, ohne Dellen und Co. ins Bett zu gehen, klebt am nächsten Morgen die halbe Bettdecke in unserem Nagellack. Danke für nichts ... Ab sofort lackieren wir die Nägel nur noch auf der Arbeit. Der Grund: Beim Tippen auf der Tastatur (vorausgesetzt ihr arbeitet im Büro) könnt ihr eigentlich nichts anstoßen und seid auf der sicheren Seite. Sogar für den Überlack bleibt genügend Zeit, da ihr ja garantiert auch mal länger am Platz sitzt. Am besten lackiert ihr die Nägel einfach in er Mittagspause, dann hat der Lack erstmal Zeit zum Trocknen. 

3. Lippenmaske

Es gibt nichts Schlimmeres als trockene, rissige Lippen. Hier hilft auch der beste Lipbalm nichts mehr – hier muss eine Maske ran. Zum Glück gibt's mittlerweile Lippenmasken, die wie eine Tuchmaske aufgelegt werden. Diese sind meist aus Silikon, wer will, kann aber auch Lippenmasken aus Tiegeln verwenden. Beides fällt nicht unbedingt suuuuper stark auf – außerdem bleiben die Masken meist nur 10 bis 15 Minuten auf den Lippen. Vorteil der Tuchmasken: Abwaschen ist hier nicht notwendig, ihr müsst also nicht einmal dafür aufstehen.

Natürlich könnt ihr all diese Treatments auch entspannt auf der Couch oder im Flugzeug machen – aber bei der Arbeit hat man doch irgendwie das Gefühl, als wäre man doppelt so produktiv. 

Themen in diesem Artikel