So einfach verhinderst du störende Bikini-Abdrücke

Frauen lieben es, sich im Urlaub oder auf Balkonien eine gesunde Sommerbräune zuzulegen. Absolut nervig: weiße Bikini-Abdrücke von den Trägern. Wir verraten, wie ihr sie vermeidet.

Der Sommer ist da und mit ihm strahlender Sonnenschein. Mit dem passenden Bikini und der richtigen Sonnencreme heißt es für viele Frauen nun wieder: ab auf die Sonnenliege. Kein Wunder, schließlich hilft es nicht nur dabei die Seele baumeln zu lassen, es zaubert auch noch eine schöne Sommerbräune auf den Körper. Doch einen unschönen Nebeneffekt hat die Sache: Wenn Frau nicht gerade blank ziehen möchte, dann sind weiße Bikinistreifen auf der Haut oft die Folge. Dabei können diese ganz einfach verhindert werden.

Fotoshooting in Groenland

Bikini-Abdrücke vermeiden: So geht’s

Die effektivste Möglichkeit um die hellen Streifen zu vermeiden, ist so einfach wie genial. Kaum eine Frau wird vom einmaligen Sonnenbaden direkt braun. Findet das Sonnenbaden also an verschiedenen Tagen statt, sollte an jedem Tag eine andere Bikini-Form getragen werden. Mal kann zum Bandeau-Bikini, dann zur Triangl-Variante oder zum High-Neck-Bikini gegriffen werden. So wird die Haut immer an unterschiedlichen Stellen bedeckt und gebräunt. Weiße Streifen von den Bikini-Trägern haben so keine Chance mehr.

Übrigens: Das Prinzip funktioniert nicht nur beim Bikini-Oberteil, sondern natürlich auch beim Höschen. Ob trendige High-Waist-Shorts, knappes Brazilian-Cut-Höschen oder die klassische Pants. Auch der Bräunungsgrad am Popo kann durch diesen Trick gleichmäßiger werden.

Die Bikini-Streifen sind schon da? So werden sie kaschiert:

Trotz äußerster Vorsichtsmaßnahmen kann es natürlich trotzdem mal vorkommen, das weiße Abdrücke entstehen. In diesem Fall ist eine Bräunungscreme die beste Sofortmaßnahme. Die Lotion einfach direkt auf die hellen Hautpartien geben und sanft einmassieren. Am besten vorher die betroffene Stelle peelen, damit die Bräunung gleichmäßig wird. Hier besteht zwar die Gefahr, dass die beiden Brauntöne nicht 100 %-ig gleich sind, aber immerhin ist der Farbunterschied nicht mehr so kontrastreich. Für sanfte Übergänge eignen sich Bräunungstücher besonders gut.

Wer auf Bräunungslotions verzichten möchte, kann im Nachhinein die weißen Stellen sanft nachbräunen. "Oben ohne" ist und bleibt das beste Mittel gegen Abdrücke. Dazu braucht man natürlich eine kleine Portion Überwindung oder einen privaten Balkon.

LL
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Neuer Inhalt