VG-Wort Pixel

Trockene Haut adé! Bodybutter selber machen

Bodybutter selber machen: Körperbutter im Glas, daneben liegen die Zutaten
© maramorosz / Shutterstock
Körperbutter spendet Feuchtigkeit und pflegt trockene Haut. Wie du Bodybutter selber machen kannst, zeigen wir in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Trockene Haut spannt und bildet unter Umständen sogar lästige Schüppchen. Ihr fehlt Fett und Feuchtigkeit und benötigt eine entsprechende Pflege, dazu eignet sich bspw. Bodybutter. Dass es nicht immer eine Bodybutter aus dem Handel sein muss, zeigt dieses einfache Rezept zum Bodybutter selber machen.

Bodybutter selber machen – die Zutaten 

Für deine selbst gemachte Bodybutter benötigst du:

  • 40 Gramm Sheabutter
  • 40 Gramm Kakaobutter
  • 40 Gramm Kokosöl
  • 40 Gramm Mandelöl
  • Nach Wunsch ätherisches Öl (z. B. Lavendel oder Rose)

Zudem:

  • Topf und Schale für ein Wasserbad
  • Sterilisiertes Behältnis

Praktische Tipps

  • Für die Bodybutter kannst du ein Einmachglas oder einen anderen Glastiegel verwenden, auch eine Silikonform ist dafür verwendbar.
  • Hier zeigen wir dir, wie du Gläser sterilisieren kannst.
  • Ätherisches Öl kann zu Hautreizungen führen, daher solltest du dieses vorher an einer Stelle (z. B. einen Tropfen in die Ellenbeuge) auf Verträglichkeit prüfen!

Anleitung für selbstgemachte Bodybutter

Für deine selbstgemachte Körperbutter gehst du in folgenden Schritten vor:

  1. Gib alle Zutaten (bis auf das ätherische Öl!) in ein Wasserbad.
  2. Erwärme diese langsam bis alles flüssig ist. Zwischendurch umrühren.
  3. Lass die Masse etwas abkühlen.
  4. Jetzt kannst du nach Wunsch ein paar Tropfen von dem ätherischen Öl dazugeben und unterrühren.
  5. Im nächsten Schritt in das wiederverschließbare Behältnis füllen und zu guter Letzt
  6. zum Aushärten in den Kühlschrank stellen.

Ist dir die Butter zu "unhandlich", kannst du sie aufschlagen. Dazu reicht ein handelsüblicher Handmixer, mit dem du die Butter mehrere Minuten lang aufschlägst.

Haltbarkeit der Körperbutter

Wenn du bei der Vor- und Zubereitung sorgfältig (sterilisierte Gläser, sauberes Werkzeug, etc.) bist, sollte deine DIY-Bodybutter bis zu sechs Monate haltbar sein. Bewahre sie trocken und dunkel auf. 

DIY-Kosmetik easy-peasy gemacht

Kosmetik selber machen ist gar nicht so schwer! Und sie bringt jede Menge Vorteile mit sich: Du weißt, welche Inhaltsstoffe enthalten sind, du sparst auf lange Sicht Verpackungsmüll und du fertigst deine Kosmetik- und Pflegeprodukte nach deinen Bedürfnissen und Wünschen an.

Wenn du dich für selbst gemachte Kosmetik, Beauty-Hacks oder Erfahrungen zu Wellness-Behandlungen interessierst, dann schau doch mal in die Brigitte Community und tausche dich mit anderen über Hautpflege & Co. aus!

jd

Mehr zum Thema