Bubble Mask: Kennt ihr schon DEN Maskentrend aus Korea?

Es wird schaumig! Graue Bubble-Masken aus (natürlich!) Korea werden gerade im Netz gehyped und lösen die beliebten Sheetmasken ab. Wir haben uns den Trend genauer angeschaut.

Zugegeben, wenn man Fotos mit dem Hashtag #bubblemask auf Instagram sucht, dann findet man Beiträge, die eher an einen Horrorfilm als an eine entspannte Wellnessanwendung erinnern. Von dem ersten Eindruck darf man sich aber nicht täuschen lassen. Die steingraue Gesichtsmaske, die bei Berührung zu Schaum wird, soll die Haut perfekt reinigen, babyzart machen und einen tollen Teint schenken. Die Instagram-Gemeinde ist von dem koreanischen Beauty-Trend total begeistert und schwärmt von der Bläschen-Maske.

Lösen Bubble-Masks einen neuen Pflegetrend aus?

Eigentlich hatten wir uns gerade an die Vliesmasken zum Auflegen gewöhnt (sahen auch gruselig aus!), nun also ein neuer Pflegehype! Das Besondere an der Schaummaske? Wir können sie auf das ungereinigte, geschminkte Gesicht auftragen, dann kurz einwirken lassen und die graue Masse schön in die Poren einmassieren. Anschließend mit lauwarmem Wasser abwaschen und schon ist die Haut von Make-up befreit und porentief gereinigt. Die Bläschen, die mit Karbon versetzt sind, stimulieren und tragen, wie bei einem Peeling, die abgestorbenen Hautschuppen ab. Ein absolutes Allroundtalent!

Ein Beitrag geteilt von Ю/\¶ (@yulshine) am

Bubble Masken gibt es zum Beispiel von Elizavecca Milky Piggy oder Tony Moly. Viel Spaß beim Testen!

KaHe
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!