Dieser Inhaltstsoff in Nagellack macht uns dick

Schlechte Nachricht für Freunde von lackierten Fingernägeln: Forscher haben herausgefunden, dass ein Inhaltsstoff in Lacken zur Gewichtszunahme führt. Wir haben die Fakten.

Ein Forscherteam der US-amerikanischen Duke University hat die Inhalte von 3.000 Nagellackfläschchen unter die Lupe genommen und ist dabei auf Triphenyl Phosphat (TPHP) gestoßen. Dieser Inhaltsstoff war in jedem zweiten untersuchten Lack enthalten – ohne dass dieser auf dem Etikett aufgelistet wurde. Das Problem: Der Weichmacherstoff kann Fettleibigkeit fördern.

Fotoshooting in Groenland

Warum steckt TPHP in Nagellack?

TPHP ist ein chemischer Zusatz, der unter anderem zur Herstellung von Plastik genutzt wird. Bei Nagellacken soll der Weichmacher für eine bessere Flexibilität und längere Haltbarkeit sorgen. Bislang nahm man oft den Stoff Dibutyl Phthalate (DBD), dem aber eine gefährdende Wirkung auf die Fruchtbarkeit nachgesagt wurde. Nachdem DBD also öffentlich in Verruf geraten war, verzichteten Hersteller auf diesen Stoff und verwenden stattdessen nun TPHP.

Wie macht uns der Stoff dick?

Der Stoff TPHP hat einen unschönen Nebeneffekt: Er bringt unseren Hormonhaushalt durcheinander, was eine Gewichtszunahme und Fettleibigkeit fördert.

Das TPHP auch durch Nagellack vom Körper aufgenommen werden kann, fanden die Forscher der amerikanischen Universität ebenfalls heraus. Dazu nahmen sie jeweils vor und nach dem Lackieren der Fingernägel Urinproben von Probanden und untersuchten diese auf TPHP. Die Studie bewies, dass der TPHP-Gehalt im Urin nach dem Lackieren höher ausfiel. Die Forscher gehen davon aus, dass der Stoff über die Nagelhaut aufgenommen wird; der Nagel an sich absorbiert den Inhaltsstoff.

Enthält mein Nagellack TPHP?

Grundsätzlich gilt: Farbige Lacke werden seltener durch den Zusatzstoff angereichert, als ihre durchsichtigen Kollegen. Trotzdem ist es ratsam, den eigenen Lieblingslack einem kleinen Check zu unterziehen. Mithilfe des Onlineportals Codecheck lassen sich die Inhaltsstoffe von allen beliebten Marken einsehen.

Wer ab sofort ganz auf chemische Nagellacke verzichten möchte, steigt am besten auf die natürliche Alternative um. Der erste Nagellack, den man essen kann – ohne das er dick macht.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!