Diese 5 Zeichen deiner Haut zeigen, wie schnell du altern wirst

Willst du wissen, wie schnell deine Haut altert? Diese 5 Anzeichen deiner Haut geben klare Hinweise auf den Alterungsprozess.

Lange jung oder schnell alt?

Neugierig, wie schnell du altern wirst? Natürlich hat Hautalterung immer etwas mit den Genen und Lebensgewohnheiten zu tun. Aber es gibt auch Anzeichen der Haut, die uns direkt Auskunft geben, wie schnell unsere Haut tatsächlich altern wird.

Zeichen Nummer eins: Pigmentflecken und Sommersprossen

Die Sonne kann unserer Haut massiv schaden – deshalb ist oberste Anti-Aging-Maßnahme stets der Sonnenschutz. Pigmentflecken, Leberflecken und Sommersprossen können durch Sonnenlicht entstehen. Unser Hauttyp gibt uns grundsätzlich Auskunft darüber, wie anfällig unsere Haut für Sonnenschäden und somit Hautalterung ist. Je mehr Sommersprossen, Leber- und Pigmentflecken desto intensiver und schneller hinterlässt die Sonne ihre schädlichen Spuren – die Haut altert schneller.

Zeichen Nummer zwei: Ekzeme und Neurodermitits

Entzündliche Hautprozesse wie die Bildung von Ekzemen oder Neurodermitis deuten darauf hin, dass die Haut ihre natürliche Reparaturfunktion verloren hat. Einfach gesagt gilt: Wenn das Gleichgewicht der Haut dauerhaft gestört ist und es ihr an Feuchtigkeit mangelt, beginnt der Alterungsprozess schneller, es entstehen Falten.

Zeichen Nummer drei: Helle Haut

Es ist leider so: Helle Haut altert schneller, denn sie ist empfindlicher für Sonnenschäden. Ein regelmäßiger hoher Lichtschutz ist für diesen Hauttyp extrem wichtig, denn langfristig ist die ungefilterte Strahlung der größte Hautfeind. Jeder Strahl verursacht einen winzigen Schaden an den elastischen Fasern. Dunklere Hauttypen sind nicht so empfindlich und altern grundsätzlich somit auch langsamer.

Zeichen Nummer vier: Starke Gesichtsmimik

Wir wollen niemandem verbieten, zu lächeln, die Stirn zu runzeln oder vor Lachen den Mund weit aufzureißen. Im Gegenteil, die Gesichtsmimik wirkt ja auch wie ein Muskeltraining, dass das Gesicht straffen kann. Leider hinterlassen allerdings regelmäßige Bewegungen ab einem bestimmten Alter Spuren in den tiefen Schichten der Haut – wir denken an die Zornesfalte auf der Stirn, die selbst bei gutmütigsten Gemütern eines Tages drohen kann. Eine starke Gesichtsmimik gibt also schon in jungen Jahren Hinweise darauf, wo die Falten eines Tages sitzen werden.

Zeichen Nummer fünf: Trockene Haut

Trockener Haut mangelt es an Feuchtigkeit. Sie altert schneller als normale oder fettige. In jungen Jahren produziert die Haut weniger Talg. Dadurch mangelt es ihr an Lipiden, die einen Feuchtigkeitsverlust verhindern und einen Schutzfilm gegen äußere Einflüsse bilden. Sie ist also anfälliger gegen Störenfriede – freie Radikale haben ein leichteres Spiel.

Videoempfehlung:

Adieu Pickel: Tipps für eine reine Haut

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Neuer Inhalt