VG-Wort Pixel

Dolphin Skin Auf diesen Make-up-Trend schwört Beautyqueen Kendall Jenner

Dolphin Skin: Auf diesen Make-up-Trend schwört Beautyqueen Kendall Jenner
© Dia Dipasupil / Getty Images
Nach "Glass Skin" durchflutet aktuell ein neuer Hashtag unsere Instagramfeeds: #DolphinSkin verspricht uns den ultimativen Glow. In Topmodel Kendall Jenner hat der Hype schon mindestens eine prominente Anhängerin gefunden. Wir verraten euch, was sich hinter dem Trend verbirgt und ob er wirklich hält, was er verspricht. 

Pralle, gesunde, leuchtende Haut – das wünschen wir uns doch alle. Glaubt man Beautyfans auf der ganzen Welt, erreicht man dieses Schönheitsziel mithilfe des brandaktuellen Make-up-Trends "Dolphin Skin". Mit den richtigen Tricks soll unser Gesicht mindestens genauso schön leuchten wie die durchfeuchtete und spiegelglatte Haut eines Delfins.

Das steckt hinter dem Make-up-Trend

So viel sei gesagt: Wenn du bei deinem Make-up lieber auf ein mattes Finish setzt, ist dieser Trend definitiv nichts für dich. Denn hier wird der Glow, wie wir ihn kennen, noch einmal auf die Spitze getrieben. Mit cremigen, feuchten Texturen kreieren wir einen Wet-Look der Extraklasse. 

Den Hashtag ins Leben gerufen hat übrigens keine Geringere als Mary Phillips – Kendall Jenners Make-up Artist. Und wem sollten wir in Sachen Beauty mehr vertrauen als den Kardashians? 

So gelingt dir der Look

Eins vorweg: "Dolphin Skin" bekommst du nicht geschenkt – der Look mag vielleicht natürlich aussehen, bedeutet in Wirklichkeit aber jede Menge Arbeit. Denn hinter dem perfekten Flipper-Glow stecken zahlreiche Produkte und viele Make-up-Steps. 

Zunächst gilt: Vorbereitung ist alles. Um die Haut seidig glatt und glänzend erscheinen zu lassen, muss erst einmal eine gute Grundlage geschaffen werden. Deine Haut sollte für einen gesunden, prallen Look bestens durchfeuchtet sein. Verwende also nach deiner morgendlichen Reinigung ein feuchtigkeitsspendendes Serum und vergiss die Sonnencreme nicht – ein tägliches Muss in deiner Pflegeroutine, besonders jetzt im Sommer. Danach greifst du wie gewohnt zu deiner flüssigen Foundation. Wichtig: Um ein glänzendes Finish zu erlangen, solltest du auf mattierende Produkte verzichten. Setze also auch hier lieber auf ein Illuminating-Make-up.

View this post on Instagram

What a Hot day yesterday! Hair and Makeup for @ariarne_lepine shooting for @charcoal_clothing Missing my girl @psilovehair Key Products: SKIN @clarinsaus instant Smooth perfecting touch And SOS Primer in 06 Bronze (Thank you @clarinsaus) @iconic.london original liquid highlight @armanibeauty Luminous Silk @tartecosmetics Shape Tape concealer @hourglasscosmetics Veil Translucent Setting Powder @narsissist Luster Liquid blush EYES @meltcosmetics rubbish Eyeshadow @fentybeauty Island Ting and CoCo Mcnaughty ( Thank you @maxmedialab ) @chantecaille Eye Brightening Kajal liner @havabeautyco lux individual lashes 10mm and 12mm @stilacosmetics espresso eyeliner @clarinsaus mascara LIP @clarinsaus Lip Comfort Oil @fentybeauty unbutton liquid lip @maccosmeticsaustralia Stripdown Lip liner @fentybeauty diamond lipgloss Hair @h2dhaircare Curling wand @truemehair Straightener @schwarzkopfproanz Soft Volumizing Powder @nakhair Fixation hair spray @kevin.murphy.australia Bedroom texturizing Hair spray

A post shared by JANISE CHAN | MAKEUP ARTIST (@jdolls) on

Das Geheimnis der "Dolphin-Skin" liegt in der Kombination mehrerer Glow-Produkte. Denn Mary Phillips ist sich sicher, dass der Teint an Strahlkraft gewinnt, wenn man mehrere Texturen übereinander aufträgt. Demnach greift sie nach der Foundation zu einen cremigen Bronzer und konturiert damit das Gesicht. Im nächsten Schritt trägt sie flüssigen Blush auf die Mitte der Wangenknochen auf und toppt das Ganze mit einem ebenfalls flüssigen Highlighter. Ein Primer-Spray mit Schimmerpartikeln sorgt zum Schluss für Halt und die gewünschte Extraportion Glow. 

Tipp: "Dolphin Skin" ist ein wahrer Eyecatcher, deswegen kannst du bei deinem restlichen Make-up ruhig einen Gang runterschalten. Mascara, ein transparenter Gloss – fertig ist der Sommerlook!

ISA

Mehr zum Thema