Energie für heiße Sommertage

Fünf kleine Muntermacher - damit Sie bei Hitze nicht abschlaffen.

Prickelnde Abreibung

Mit einer Bürste aus Naturborsten oder einem Massagehandschuh aus Sisal den Körper von unten nach oben zum Herzen hin bürsten: mit dem rechten Fuß anfangen und sich langsam nach oben arbeiten, erst die Außenseite, dann die Innenseite der Schenkel. Es folgen linkes Bein, rechter und linker Arm. Dann die obere Brustpartie, den Bauch spiralförmig im Uhrzeigersinn und zuletzt den Rücken in Längs- und Querstrichen abrubbeln. Regt den Kreislauf an, reguliert den Blutdruck, verbessert das Hautbild. Bei sichtbaren Krampfadern Beine nicht bürsten.

Wasser marsch

Für den Knieguss den Griff von der Handbrause abschrauben (oder Gartenschlauch benutzen) und das Wasser auf die kälteste Stufe stellen. Am rechten Fußrücken beginnen, an der Außenseite den Wasserstrahl bis handbreit über das Knie führen und für einige Sekunden draufhalten. Danach an der Innenseite wieder abwärts wandern. Das Gleiche mit dem linken Bein. Zweimal wiederholen und zum Schluss die Fußsohlen begießen. Erfrischt und verbessert die Durchblutung in müden Beinen. Ideal bei Krampfadern oder gestauten Venen. Gut als Einschlafhilfe. Wichtig: Beine und Füße müssen vorher warm sein!

Luft-Radler

In Rückenlage auf das Bett legen, beide Beine anwinkeln und die Füße aufstellen, die Arme liegen neben dem Oberkörper. Ein Bein senkrecht nach oben strecken und beginnen, in der Luft einbeinig Rad zu fahren. Dazu gleichmäßig atmen. Erst 30 Sekunden vorwärts, dann den Rückwärtsgang einlegen. Die gleiche Übung mit dem anderen Bein durchführen und zum Schluss mit beiden Beinen wiederholen. Dazu am besten die Hände oder ein dünnes Kissen unter das Becken schieben, um es abzustützen. Entlastet die Blutgefäße im Unterkörper, unterstützt den venösen Rückfluss des Blutes zum Herzen, beugt Venenentzündungen und Krampfadern vor. Kräftigt Bein- und Bauchmuskeln.

Tut gut

Im Stehen oder im Sitzen den Körper von Kopf bis Fuß abklopfen. Dazu die Hände zu Fäusten ballen, die Handgelenke bleiben locker. Nur so fest klopfen, wie es sich angenehm anfühlt. Schmerzende Stellen oder Krampfadern auslassen. Erst vom rechten Fuß bis zur Hüfte. Kurz ausruhen, dann das linke Bein abklopfen. Anschließend entspannen und nachspüren. Nun das Becken, behutsam den Bauch, den Brustkorb und den Rücken bearbeiten, dann die Arme und Hände. Den Kopf nur sanft mit den Fingerkuppen antrommeln. Zwischendurch kurze Pausen machen. Aktiviert den Kreislauf und fördert die Spannkraft der Haut.

Neue Kraft

Für diese Yogaübung hüftweit hinstellen, die Füße stehen parallel. Arme über den Kopf strecken und die Handflächen aneinander legen. Brustkorb heben, Ellenbogen nach außen öffnen, dabei die Schulterblätter leicht zusammenziehen, Schultern aber senken. Füße fest in den Boden drücken und die Beine leicht beugen, als wollten Sie sich auf einen Stuhl setzen. Dabei das Becken nach hinten schieben, den Oberkörper aufrichten und die Arme weiter nach oben dehnen. Diese Position ein paar Atemzüge lang halten. Anschließend Beine strecken, Arme senken und kurz ausruhen. Zwei bis drei Mal wiederholen. Vitalisiert den ganzen Körper, kräftigt Fuß- und Beinmuskeln.

Warum macht Hitze träge?

Eigentlich funktionieren die Kühlsysteme in unserem Körper optimal: Der Schweiß kühlt die Haut durch die Verdunstungskälte. Die oberflächlichen Blutgefäße in der Haut weiten sich, das Blut fließt langsamer und hat Zeit, überschüssige Hitze aus dem Körper abzugeben. Der Haken an der Sache: Das Blut, das in den geweiteten Blutgefäßen versackt, fehlt im Körper an anderer Stelle. Die Folge: Der Blutdruck geht in den Keller, und im Gehirn kommt zeitweise zu wenig Blut an. Klar, dass wir jetzt nicht mehr vor Energie sprühen und uns schlecht konzentrieren können. Wer ohnehin einen niedrigen Blutdruck hat, kann sogar leichte Blackouts bekommen oder einfach umkippen. Zu wenig trinken und schwitzen verstärkt das Problem. Daher mindestens zwei Liter täglich trinken, das Essen stärker salzen, um den Salzverlust beim Schwitzen auszugleichen.

BRIGITTE Heft 16/2006
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!