Enthaarungscreme: Das solltet ihr wissen!

Ihr seid auf der Suche nach einer schnellen und möglichst schmerzfreien Methode zur Haarentfernung? Dann ist Enthaarungscreme vielleicht genau das Richtige für euch! Vor- und Nachteile der Creme – wir klären euch auf.

Enthaarungscreme zählt neben der Rasur zu den bequemsten Methoden, mit denen ihr eure Haare entfernen könnt. Worauf ihr bei der Anwendung achten müsst und worin die Vor- und Nachteile der Creme liegen, das verraten wir euch hier.

Enthaarungscreme: So funktioniert die Methode zur Haarentfernung

Bei der Enthaarungscreme handelt es sich um eine chemische Methode zur Haarentfernung. Sie basiert auf Schwefelverbindungen (Thioglykolsäuresalze), die das Keratin (Protein) der Haare angreift, zersetzt und so innerhalb weniger Minuten von der Haut löst. Es wirkt etwa einen Millimeter unter der Haaroberfläche, direkt unter der Haut, zerstört jedoch nicht die Haarwurzel. Die Creme wird dabei auf die zu behandelnden Hautareale aufgetragen und nach kurzer Einwirkzeit einfach abgewischt.

Enthaarungscreme: Anwendung

Die Haarentfernung mittels Enthaarungscreme funktioniert wirklich denkbar einfach. Ihr benötigt nur wenige Minuten. In drei Schritten zu glatter Haut: So funktioniert's!

  1. Zunächst tragt ihr die Creme auf die zu behandelnden Körperregionen auf. Wichtig: Die Haut sollte trocken sein.
  2. Nach der auf der Packungsbeilage angegebenen Einwirkzeit könnt ihr die Enthaarungscreme einfach mit einem Spatel entfernen. Cremereste am besten mit einem nassen Tuch abwischen. Alternativ könnt ihr die Creme auch unter der Dusche entfernen. Wichtig: Haltet bitte die vorgeschriebene Einwirkzeit ein. Andernfalls kann die Haut mit Irritationen und Reizungen reagieren.
  3. Nach der Haarentfernung solltet ihr eurer Haut eine feuchtigkeitsspendende, alkohol- und parfumfreie (!) Lotion gönnen.

Enthaarungscreme: Vor- und Nachteile der Haarentfernungsmethode 

Ihr seid euch nicht sicher, ob die Haarentfernung mit der Enthaarungscreme das Richtige für euch ist? Wir verraten euch die Vor- und Nachteile!

Vorteile:

  • Im Vergleich zum Epilieren handelt es sich bei der Haarentfernung mit Enthaarungscreme um eine schmerzfreie Methode. Zudem könnt ihr euch anders als beim Beine rasieren nicht schneiden. Das macht die Haarentfernung mittels Creme viel angenehmer.
  • Die Anwendung ist super einfach und geht schnell: Die Creme einfach auf die zu enthaarenden Körperregionen auftragen, nur wenige Minuten einwirken lassen und wieder abwaschen.
  • Enthaarungscreme ist eine preiswerte Methode zur Enthaarung. Die Creme ist bereits ab drei Euro erhältlich (zum Beispiel von Veet).
  • Da die Enthaarungscreme dicht an der Hautoberfläche wirkt, wachsen die Haare weicher und weniger stoppelig nach.
  • Mit circa zehn Tagen hält das haarfreie Ergebnis länger als bei der klassischen Rasur an.

Nachteile:

  • Durch die in der Enthaarungscreme enthaltenen Chemikalien kann es zu Irritationen oder allergischen Reaktionen auf der Haut kommen. Mittlerweile gibt es jedoch Produkte, die speziell für empfindliche Haut und die jeweiligen Körperregionen entwickelt wurden und mit hautberuhigenden Inhaltsstoffen wie Aloe vera punkten. Ihr könnt das Produkt an einer unauffälligen Stelle testen, zum Beispiel auf der Haut am inneren Handgelenk oder in der Armbeuge.
  • Auch der meist strenge Geruch ist den Schwefelverbindungen in der Creme zu verdanken. Wie gut, dass mittlerweile duftende Cremes auf dem Markt erhältlich sind.
  • Enthaarungscremes sind nicht für die Enthaarung aller Körperstellen geeignet. Vorsicht vor allem wenn auf der Creme "für die Bikinizone geeignet" steht. Das heißt leider nicht zwingend auch für den Intimbereich. Die Inhaltsstoffe könnten die empfindlichen Schleimhäute angreifen und reizen.

Hier erläutern wir euch noch weitere Haarentfernungsmethoden, zum Beispiel Haarentfernung mit Laser, Haare entfernen mit Sugaring oder Waxing. Wie die einzelnen Verfahren zur Enthaarung abschneiden, erfahrt ihr im großen BRIGITTE-Test. Außerdem: Nasenhaare entfernen und Damenbart entfernen.

Videotipp: Echt jetzt? Kuriositäten über die Schambehaarung

Haartransplantationen und andere kuriose Fakten über die Schambehaarung

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!