Falten unter den Augen – DAS hilft!

Sie sind zwar nervig, aber noch lange kein Grund zum Ausrasten – Falten unter den Augen. Mit einem gesunden Lebensstil und der richtigen Pflege können wir so einiges für eine strahlende Augenpartie tun.

Viel zu wenig Schlaf oder das eine oder andere Gläschen Wein am Abend in Kombination mit ein paar Glimmstängeln lassen unsere empfindliche Augenpartie ganz schön alt aussehen. Krähenfüße, Augenringe und Falten unter den Augen machen sich schnell bemerkbar. Wir können die Hautalterung zwar nicht stoppen, wohl aber mit einer gesunden Ernährung, ausreichend Schlaf und der richtigen Augenpflege so einiges für eine glatte, strahlende Augenpartie tun. Hier kommen unsere besten Tipps und Tricks gegen Augenfalten.

Falten unter den Augen: Ursachen

  • Mit 0,5 mm ist die Augenpartie fast vier Mal dünner als die übrige Gesichtshaut.
  • Hinzu kommen kaum vorhandenes Unterhautfettgewebe sowie wenig Talg- und Schweißdrüsen, die sie vor dem Austrocknen schützen
  • und – last but not least – 10.000 Blinzelbewegungen pro Tag!
  • Auch Umwelteinflüsse (UV-Strahlung)
  • wenig Schlaf
  • ungesunde Ernährung
  • Alkohol
  • und Zigaretten beschleunigen die Hautalterung und damit die Bildung von Falten unter den Augen.
  • Ebenfalls spielt die natürliche Hautalterung eine große Rolle. Denn während wir in unseren jungen Jahren eine sehr straffe Haut ohne jegliche Falten haben, lässt die Elastizität mit zunehmendem Alter mehr und mehr nach.

Wer also Augenfalten nicht nur minimieren, sondern auch entgegenwirken möchte, sollte schon früh mit der richtigen Pflege beginnen.

Falten unter den Augen mit der richtigen Pflege bekämpfen!

Auch wenn Falten unter den Augen normal sind, so werden sie dennoch von vielen Frauen als störend empfunden. Mit Seren, Cremes & Co. lassen sich die Falten jedoch mindern. Darauf solltet ihr bei eurer Produktauswahl achten:

  • feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Hyaluron, Aminosäuren und pflanzliche Wirkstoffe wie Gurke oder Aloe Vera
  • eine Nachtpflege mit Lipiden und Fetten, zum Beispiel pflanzliche Öle wie Nachtkerzen-, Traubenkern- oder Weizenkeimöl
  • Straffende und antioxidative Wirkstoffe wie Peptide, Vitamin C und Vitamin E
  • Inhaltsstoffe, die abschwellend wirken und gegen Augenringe helfen, etwa Ginseng und Koffein
  • Absolutes Must für tagsüber: eine Creme mit UV-Schutz. UV-Strahlung ist und bleibt der Hauptfaktor für frühzeitige Hautalterung!

Falten unter den Augen: Unterspritzung mit Botox oder Hyaluron

Bei tieferen Falten unter den Augen bietet eine Unterspritzung mit Hyaluron oder Botox sofortige Hilfe. Hyaluronsäure polstert Augenfalten ruckzuck auf, lässt die Haut schön prall aussehen und kurbelt zudem nachhaltig die Kollagenproduktion an. Botox lähmt die Gesichtsmuskeln und damit auch die Bildung von Augenfalten. Während sich Botox nach einigen Monaten wieder abbaut, hält die Wirkung von Hyaluronsäure deutlich länger an. Häufig aber wird der Einsatz von Botox mit der Unterspritzung von Hyaluronsäure kombiniert.

Falten unter den Augen einfach wegmassieren!

Auch eine sanfte Massage kann einiges gegen Falten bewirken. Sie transportiert Schlacke ab, kurbelt den Lymphfluss sowie die Sauerstoffversorgung an und minimiert Krähenfüße, Schatten und Falten unter den Augen sowie Schwellungen.

Neben der richtigen Pflege mit Hyaluron und Co. ist es ein gesunder Lebensstil, der sich positiv auf die Hautalterung und damit die Bildung von Augenfalten auswirkt. Dazu gehören ausreichend Schlaf, kein Alkohol oder Nikotin, viel Wasser und eine gesunde Ernährung.

Noch mehr Tipps gegen geschwollene Augen und wie ihr Tränensäcke vermeiden könnt, findet ihr hier.

Videotipp: So tragt ihr Concealer richtig auf

richtig abdecken mit Concealer


Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!