VG-Wort Pixel

We try before you buy Feste Kosmetik: 5 Neuheiten im Beauty-Check

We try before you buy: Feste Kosmetik: 5 Neuheiten im Beauty-Check
© PR
Als Shampoo, Reinigung oder Gesichtspflege: Feste Kosmetik begegnet uns mittlerweile immer öfter. Aber kann sie auch was? Unsere Redaktion hat fünf Produkte getestet.

Stick with me

Mode- und Beauty-Redakteurin Friederike hat den Balm im Stick-Format von Juno & Me getestet.
Mode- und Beauty-Redakteurin Friederike hat den Balm im Stick-Format von Juno & Me getestet.
© Ilja Gauß / PR

⭐⭐⭐⭐ (4/5)

Produkt: Juno & Me Stick All Over Body Balm

Preis: etwa 20 Euro

Versprechen:  Der All Over Body Balm pflegt trockene Körperstellen von Kopf bis Fuß. Dank des hohen Anteils an Squalan wird die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt und gepflegt. Bio-Wirkstoffe wie Kokosöl, Aloe Vera und Kakaobutter liefern wertvolle Antioxidantien.

Optik: Das Pflegeprodukt kommt in einer praktischen Stick-Form. Dadurch ist es nicht nur handlich, sondern auch perfekt für unterwegs. Die Verpackung wirkt robust und solide, der Deckel geht außerdem nicht zu leicht auf, sodass er in der Tasche abfallen könnte.

Wirkung: Ich verwende den Stick hauptsächlich an meinen trockenen Problemstellen – und das sind vor allem meine Ellenbogen. Hier lässt sich das Produkt wirklich easy austragen, sogar im Laufe des Tages. Auch, wenn die Textur reichhaltig ist, zieht sie trotzdem schnell ein. Schon nach wenigen Tagen sind meine trockenen Stellen viel besser geworden und die Haut fühlt sich gepflegt an.

Harte Schale, weicher Kern

Werkstudentin Lilli hat das feste Shampoo von Garnier ausprobiert.
Werkstudentin Lilli hat das feste Shampoo von Garnier ausprobiert.
© PR / Privat

⭐⭐⭐⭐ (4/5)

Produkt: Garnier Wahre Schätze Festes Shampoo Kokosnuss & Bio Aloe Vera

Preis: etwa 5 Euro

Versprechen: Garnier's festes Shampoo ist besonders für normales Haar geeignet. Kokosnuss-Öl und Aloe Vera sind dabei extra feuchtigkeitsspendend und versorgen trockene Spitzen mit wichtigen Nährstoffen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Shampoos wird die Umwelt geschont: das Produkt ist vegan, bis zu 97 Prozent biologisch abbaubar und die Verpackung ist plastikfrei.

Optik: Das birnenförmige Haarprodukt befindet sich in einer Verpackung aus Pappe, was sehr nachhaltig ist, sich jedoch bei der Aufbewahrung als schwierig erweist. Dafür benötigt man einen Seifenhalter oder eine andere Schale in der Dusche.

Wirkung: Ich bin ein Fan von Shampoos, die stark schäumen. Das habe ich anfangs bei diesem festen Produkt angezweifelt, wurde aber positiv überrascht. Nachdem Anfeuchten von Händen und Shampoo, brauche ich nur wenig Produkt und kann meine Haare schon ohne Probleme einschäumen. Meine strohigen Haare fühlen sich gut mit Feuchtigkeit versorgt an und ziepen beim durchkämmen nicht. Auf ein Haaröl kann ich trotzdem nicht verzichten. Der Kokosnuss-Duft ist sehr angenehm und auf keinen Fall zu penetrant. 

Rub me gently

All-Over-Peeling? Redakteurin Vivi hat das feste Produkt von Typology unter die Lupe genommen.
All-Over-Peeling? Redakteurin Vivi hat das feste Produkt von Typology unter die Lupe genommen.
© PR / Privat

⭐⭐⭐ (3/5)

Produkt: Typology Exfoliating Cleansing Bar With Poppy Seeds

Preis: etwa 10 Euro

Versprechen: Sanftes Peeling inklusive Reinigung für Gesicht und Körper durch eine handgefertigte Seife aus Frankreich. Die Seife pflegt mit 8 Prozent Fettsäuren und peelt natürlich mit Mohnsahmen und Maisgrieß. Die Seife ist ein wirkliches Naturprodukt: Die Inhaltsstoffe sind 100 Prozent natürlichen Ursprungs, die Verpackung besteht aus Pappe und das Produkt ist komplett vegan. 

Optik: Die Seife ist rechteckig, fast quadratisch und wird in einer Pappschachtel verkauft. Ähnlich, wie bei dem festen Shampoo von Garnier, ist die Verpackung zwar sehr umweltfreundlich, die anschließende Lagerung nach dem Benutzen ist allerdings in der Schachtel nicht möglich. Man benötigt zusätzlich eine Seifenschale oder ein Metalldöschen.

Wirkung: Für meine empfindliche Haut war die Seife im Gesicht leider zu reizend. Rund um die Augen sollte man sie also besser nicht verwenden. Am Körper fühlte sich die Seife von Typology dagegen gut an, sie schäumt sehr stark und ich hatte das Gefühl, dass alles sauber und gepeelt wurde. Gegen ein chemisches Peelingprodukt kommt diese natürliche Version jedoch nicht an. Die Mohnsamen sind recht groß und grob und für empfindliche Haut nicht die beste Wahl. Eine Alternative zu Duschgels stellt die Seife für mich schon da, aber für ein regelmäßiges Peeling würde ich sie nicht empfehlen. Ein Pluspunkt sind ihre 100 Prozent natürlichen Inhaltsstoffe trotzdem, da sie keine Duftstoffe enthält und man genau weiß, was drin steckt. 

Fair und sauber 

Nane, Head of Beauty, testet die wunderschöne, feste Kosmetik von Saint Margaret.
Nane, Head of Beauty, testet die wunderschöne, feste Kosmetik von Saint Margaret.
© PR

⭐⭐⭐⭐⭐ (5/5)

Produkt: Seife Glory von Saint Margaret 

Preis: etwa 13 Euro, exklusiv bei Douglas 

Versprechen: Die Seife spendet dank effektiver Wirkstoffe wie Seifenkraut, Mädesüß und Stiefmütterchen, Haut und Haar Feuchtigkeit und unterstützt bei der natürlichen Regeneration. Krambeöl nährt strapazierte Haut und Haare und legt mit einem Lipid aus Raps- und Tungöl einen schützenden Film um sie.

Optik: Nicht nur die hübschen Seifenstücke selbst sind zu 100 Prozent nachhaltig, auch die Umverpackung aus Graspapier ist gänzlich abbaubar. Der hübschen Optik tut das allerdings keinerlei Abbruch - das Design ist sehr modern und stilvoll. 

Wirkung: Zugegeben – ich bin bisher eher skeptisch, was feste Kosmetik angeht. Ich habe sehr dickes, langes Haar und bisher hat leider keine Seife ein Shampoo ersetzen können. Saint Margaret liebe ich allein der Aufmachung wegen, auch der Duft (wilde Blumen, ergänzt um fruchtig-frische Noten) verzaubert mich. Bei Anwendung verwandelt sich die Seife in einen feinen, cremigen Schaum und ich muss zugegeben: Sogar bei meinen Haaren erziele ich ein gutes Ergebnis. Großer Pluspunkt: Die Seife trocknet nach Benutzung wieder recht schnell, sodass sie keine unschönen Flecken auf dem Badewannenrand hinterlässt. 

Kompromisslos gut

⭐⭐⭐⭐⭐ (5/5)

Festes Shampoo – geht das? Dachte sich Mode-Redakteurin Ilka und durfte sich eines besseren belehren lassen. 
Festes Shampoo – geht das? Dachte sich Mode-Redakteurin Ilka und durfte sich eines besseren belehren lassen. 
© PR

Produkt: Festes Glanz Pflege-Shampoo von Sante

Preis: etwa 6 Euro

Versprechen: Gesunde und gepflegte Haare ohne der Umwelt zu schaden, klingt einfach, ist aber manchmal schwieriger als gedacht. Sante macht bei ihrem festen Shampoo aber keine Kompromisse, sondern achtet auf umweltfreundliche und ressourcenschonende Inhaltsstoffe sowie eine 0 Prozent Plastik Verpackung. 

Optik: Ähnlich wie man es von Seifen kennt, ist das feste Shampoo in eine braune Kartonage verpackt. Mit ihrer quadratischen Form liegt das Shampoo-Stück gut in der Hand bei der Anwendung. 

Wirkung: Ich teste seit Monaten verschiedenste nachhaltige Shampoo-Sorten, doch an feste Kosmetik habe ich mich bisher noch nicht herangetraut. Ein großer Fehler, denn im Vergleich zu anderen Naturprodukten hat das feste Shampoo eine gute Schaumentwicklung, mit der ich mein sehr dickes Haar im Handumdrehen gewaschen bekomme. Der Duft ist angenehm soft und die Kopfhaut wird gepflegt. Am Produkt selbst ist nichts auszusetzen, das sich mein Haar gesund und gepflegt anfühlt, einziger Wermutstropfen ist leider die Einwegverpackung. Die nasse Seife lässt sich schlecht in der Kartonage lagern, weshalb eine schöne Aufbewahrungsbox ein hilfreiches Add-on wäre. 

Hinweis: Alle Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

fde Brigitte

Neu in Beauty