VG-Wort Pixel

Yes! Dieses neue Tool macht Schluss mit Mitessern 😍

Frau mit Mitessern auf der Nase
© Shutterstock/ Dmitry A
Seid ihr auch genervt von diesen fiesen schwarzen Pünktchen auf Nase, Kinn und Stirn? Dann könnte ein neues Beauty-Tool Abhilfe schaffen. Es soll Mitesser einfach wegradieren. Wir erklären, wie es funktioniert.

Pickel und Mitesser können uns ganz schön ärgern: Sie sehen nicht nur unschön aus, sondern können unter Umständen auch weh tun und lassen sich nicht so easy entfernen. Was tun? Nicht immer ist es ausreichend, sich gesund zu ernähren, genug Flüssigkeit zu trinken und die Haut regelmäßig zu pflegen. Auch das Herumdrücken ist nicht ratsam, immerhin kann es so zu Quetschungen und Entzündungen kommen. Spezielle Mitesser-Pflaster oder Peelings versprechen schnelle Hilfe, doch die können empfindliche Haut reizen.

Mit den 'Finger Balls' gegen Mitesser:

Hoffnung machte kürzlich die Entdeckung des Mitesser-Saugers, über den wir berichtet haben. Doch auch dieser hat so seine Tücken. Endgültig helfen sollen also nun die sogenannten 'Finger Balls'.

Die kommen, wie die meisten innovativen Beauty-Trends, aus Korea. Die koreanische Beauty-Firma Cosrx hat die kleinen weißen Bällchen bzw. Hütchen auf den Markt gebracht, die man sich easy über einen Finger stülpen kann. Das Besondere: Bei den Fingerhut-ähnlichen Teilen handelt es sich um die natürlichen Kokons von Seidenraupen. Die müssen, einmal auf dem Finger, lediglich mit etwas warmem Wasser benetzt werden und schon kann das Gesicht, bzw. die Mitesser-reichen Gesichtspartien, damit massiert werden. Durch die Struktur der Fasern soll die Haut besser gereinigt und gepeelt werden. Talg und abgestorbene Hautschüppchen werden so besonders schonend entfernt.

Wird die Gesichtshaut bei der Prozedur ausgetrocknet?

Nein, das soll das Schöne an den Finger Balls sein. Denn: Die Seidenkokons enthalten ein Protein namens Sericin. Dieses ist dafür bekannt, Feuchtigkeit in der Haut zu binden, Entzündungen zu minimieren und den natürlichen Schutzfilm der Haut zu bewahren.

Wo bekommt man die Finger Balls und was kosten sie?

Bislang kann man die Finger Balls nur Online bestellen. Geliefert wird weltweit, ab einem Bestellwert von 69 Dollar (umgerechnet circa 58 Euro) ist der Versand kostenlos. Ein Ball kostet 5 Dollar (circa 4,20 Euro).

LL

Mehr zum Thema