Seltsame Dinge, die jede Frau im Sommer macht, aber nicht zugibt

Frauen pupsen, Frauen schwitzen und sie tun manchmal Dinge, die wirklich seltsam sind. Vor allem im Sommer! Und wir sind uns sicher, dass ihr sie auch schon mal getan habt.

Frauen sind fabelhaft. Ganz egal, worum es geht. Okay, zumindest meistens. Vor allem im Sommer gibt es hier und da seltsame Situationen, in denen wir Dinge tun, über die wir wirklich NIEMALS sprechen würden. Aber Fakt ist: Jede Frau macht sie oder hat sie schon mal gemacht. Wetten, ihr auch?

1. Der Schweißtest

Jede von euch kennt das Problem: Ihr habt das Gefühl, zu schwitzen, wisst es aber nicht zu 100 Prozent? Der Schweißtest sagt es euch. Ja, es ist wahr. Wir Frauen testen mit unseren Händen, ob wir unter den Armen schwitzen. Unter den Brüsten ist das nicht anders. Auch hier reicht ein gezielter Griff, um herauszufinden, ob die Dusche sich nach der Arbeit wirklich lohnt. Und ja, wenn wir tatsächlich schwitzen, dann wischen wir den Scheiß eben mit der Hand weg. Was soll's - das macht doch jeder!

2. Den BH länger tragen

Zwei Tage lang Dauer-Hitze und wir schwitzen uns tot. Dass wir da jeden Tag ein anderes Oberteil tragen, ist jawohl logisch. Für den BH gilt das allerdings nicht. Den tragen wir nämlich gut und gerne fünf Tage am Stück - ganz egal, wie viel wir geschwitzt haben. Lecker!

3. Pflaster-Füße

Blasen an den Füßen sind im Sommer unser täglich Brot. Hier blutet es, da schält sich die Haut ab. Aber das kann uns Frauen auf keinen Fall davon abhalten, weiterhin Sandalen, Flip Flops und Co. zu tragen. Auch, wenn unsere Füße aussehen, als hätten wir drei Jahre lang im Wald gelebt, stellen wir sie ohne Probleme zur Schau. Pflaster drauf und die Sache ist geregelt. Bis zur nächsten Pediküre halten wir das ohne Probleme aus!

4. Schuhe aus!

Es gibt doch nichts Entspannteres, als sich am Schreibtisch bei der Arbeit die Schuhe auszuziehen. Was wir dabei total vergessen: Schuhe und Schweiß sind keine gute Kombi. Da kommt es schon mal vor, dass wir unsere Kollegen ungewollt mit dem Geruch unserer Füße einnebeln. Und wir geben zu, auch wir selbst nehmen diesen gewöhnungsbedürftigen Geruch wahr. Aber luftige und kühle Füße sind uns in diesem Moment einfach wichtiger. Man muss schließlich Prioritäten setzen ...

5. Schweiß abpudern

Selbst das beste Make-up sieht nach sechs Stunden Arbeit bei 30 Grad aus, als ob wäre es nie da gewesen. Das macht gar nichts! Wir machen einfach noch eine Schicht drüber. Und das machen wir so lange, bis wir uns abends wieder abschminken. Dass es theoretisch nicht sooo hygienisch ist, den Schweiß immer wieder mit unseren sauberen Pinseln und Schwämmchen abzupudern, ist uns natürlich total bewusst. Aber wir tun es trotzdem. Wer will schon glänzen wie eine Speckschwarte?! 

6. Nackte Beine auf dem Polster

Beim Friseur, im Café oder in der U-Bahn. Sobald wir uns mit nackten Beinen auf glatte Polster setzen, wissen wir genau, was passiert. Wir schwitzen – und zwar heftig. Damit sind wir auch definitiv nicht allein. Es gibt nichts Schlimmeres, als vom Sitz aufzustehen und ein Meer aus Schweiß vorzufinden. Also schämen wir uns zwar in Grund und Boden, hoffen aber eigentlich, dass es bloß keiner sieht. Was aber noch viel schlimmer ist: Wir sind garantiert nicht die Einzigen, die genau diesen Stuhl schon vollgeschwitzt haben. Noch Fragen?

7. Nagellack schichten

Gestern hat es noch geregnet und heute ist plötzlich Sommer. Da kramen wir natürlich die Sandalen aus der hintersten Ecke. Ein Blick auf den Nagellack auf unseren Füßen sagt uns allerdings, dass wir sie lieber nicht tragen sollten. Ach, egal! Wir pinseln einfach eine fünfte Schicht Nagellack über die alten Überreste auf unseren Zehennägeln. Fällt schon keinem auf. 🙄

Unser Videotipp: Diese Angewohnheiten hassen Männer an uns

Frauenangewohnheiten: Mann ist genervt
fde
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!