VG-Wort Pixel

Früchte für die Schönheit Die Haut-Schmeichler

Früchte für die Schönheit: Frau mit Orange
Vitamin-Paket: Orangen stecken voller Vitamin A – gut für die Augen und die Haut.
© Jan Rickers
Früchte sind echte Beauty-Heldinnen! Was in ihnen steckt und was sie für die Haut tun? Hier kommen jede Mengefrische Fakten!

Her mit den Beauty-Früchten!

Dass Früchte als Schönmacher zum Einsatz kommen, hat Tradition: Schon in der Antike wurde auf die aufhellende Wirkung von Zitronensaft gesetzt. Beruhigende Pflegepackungen aus zerdrückter Banane (auch fürs Haar) sind optisch zwar nicht sehr instagrammable, aber derzeit Influencerinnen-Liebling.

Die inneren Werte der Früchte, Mineralstoffe, Vitamine, Fettsäuren etwa, gelangen über einige Umwege auch zur Haut. Leichter geht’s natürlich, wenn die Wirkstoffe für Kosmetik "umgebaut" werden und dann ihre volle äußere Wirkung entfalten. Manche unter ihnen sind sogar echte Anti-Aging-Stars (1 Orangenscheibe = tolle Wirkung, 2 = noch toller, 3 = Wow!).

Bananen

Kennzeichnung auf Verpackungen:*
*Musa sapientum, Musa acuminata

Früchte für die Schönheit: Bananen und eine Frau im Badeanzug
© Jan Rickers

Innere Werte: Mineralstoffe wie Kalium, Zink, Eisen, Kalzium, Magnesium. Dazu: viel Omega-9-Fettsäure
Äußere Wirkung: Ob krumm, gerade, außen gelb, grün oder gar weinrot – im hellen Fruchtfleisch stecken wichtige Mineralstoffe für einen gesunden Hautstoffwechsel; die Hautfeuchtigkeit wird verbessert und Omega-9 bzw. Linolsäure, besänftigt trockene Stellen. Richtig toll sind die krummen Dinger bei unreiner Haut, die weißen Fasern an der Banane wirken antimikrobiell.
Anti-Aging-Faktor: 1

Ananas

*Ananas sativus

Früchte für die Schönheit: Frau im Pool mit Ananas
Beschützer-Qualitäten: Durch ihren hohen Gehalt an Antioxidantien können Früchte UV-Schäden abschwächen.
© Jan Rickers

Innere Werte: Enzyme, Mineralien und Spurenelemente wie Kalzium, Kalium, Magnesium, Mangan, Eisen, Zink, Kupfer. Viel Vitamin C und A.
Äußere Wirkung: Das Enzym Bromelain, das hochkonzentriert in noch unreifen Früchten vertreten ist, macht die Ananas zum Star in sanften Peelings für empfindliche Haut. Denn anders als Rubbelkörner entfernt das Enzym lockere Schüppchen der obersten Hautschicht, indem es ihre Eiweißverbindungen löst. Noch ein Plus: Ananasextrakte sind hervorragende Entzündungshemmer und haben eine abschwellende Wirkung.
Anti-Aging-Faktor: 2

Granatäpfel

*Punica granatum

Innere Werte: Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor, Eisen, Zink, B-Vitamine und Vitamin E, viel Kalium. In den Kernen: Punicinsäure, eine seltene ungesättigte Omega-5-Fettsäure und Phytoöstrogene.
Äußere Wirkung: Während Mineralien wie Kalium den Wasserhaushalt der Haut verbessern, fördert Punicinsäure ganz gezielt ihre Regenerationsfähigkeit. Das wird wichtig, wenn die Zellteilung mit den Jahren nachlässt. Phytoöstrogene können die Zellproduktion steigern, was eine reife, dünner werdende Haut wieder dicker und elastischer macht. Extrakte aus der Schale wiederum hemmen Enzyme, die für den Kollagen-Abbau verantwortlich sind.
Anti-Aging-Faktor: 3

Früchte für die Schönheit: Orange
Schenkt Schwung: Der Duft von ätherischem Orangen-öl hat eine vitalisierende Wirkung. In Duschgelen und Parfüms sorgt es für gute Laune.
© Jan Rickers

Feigen

*Ficus carica

Innere Werte: Die bläulich schimmernde Frucht, deren Blütenstände nach innen wachsen, liefert vor allem B-Vitamine (B1) und Mineralstoffe.
Äußere Werte: B1 ist ein Hauthelfer, allerdings ein flüchtiges Vitamin. Stabilisiert in Kosmetikprodukten, ist es eine Wohltat bei Juckreiz. Die lindernde Eigenschaft von Feigenextrakt sowie seine ausgezeichnete Wasserbindefähigkeit besänftigen vor allem eine irritierte, empfindliche Sommerhaut.
Anti-Aging-Faktor: 2

Trauben

*Vitis vinifera

Innere Werte: Saft und Schalen der Früchte enthalten Resveratrol, einen starken Entzündungshemmer. In den Kernen, insbesondere der roten Trauben, schlummern sekundäre Pflanzenstoffe (OPC), die freie Radikale 50-mal besser bekämpfen können als Vitamin C. Und ihr leichtes, phytohormonhaltiges Öl besteht zu etwa 70 Prozent aus dem Pflege-Booster Linolsäure.
Äußere Wirkung: Nicht nur reifer Haut schenken die Traubenwirkstoffe ordentlich Feuchtigkeit, antioxidativen Schutz und eine gesunde Zellproduktion. Sie wirken gegen Entzündungen – ideal bei empfindlicher Haut. Besonderes Highlight: die Wirkkombination aus Phytosterolen und Linolsäure. Sie dient als Vehikel, um fettlösliche Wirkstoffe tiefer in die Epidermis zu transportieren.
Anti-Aging-Faktor: 3

Zitrusfrüchte

* Citrus aurantifolia (Limette), Citrus Limonen (Zitrone), Citrus sinensis (Orange)

Früchte für die Schönheit: Zitrone auf Badeanzug
Goldgelbe Mitte: Zitronen liefern Vitamin C und Fruchtsäuren für den ebenmäßigen Teint. Da sie die Haut lichtempfindlich machen, Zitruskosmetik besser abends benutzen.
© Jan Rickers

Innere Werte: Mineralien wie Kalium, Kalzium, Vitamin C (besonders in Zitronen) und A (besonders in Orangen)
Äußere Wirkung: Zitrusfrüchte sind Frischmacher! Sie enthalten die Zellschutzvitamine A + C, die jedoch extrem empfindlich sind und stabilisiert werden müssen. Doch dann können sie in Kosmetik, z. B. auch in Fruchtsäure-Peelings, der Haut einen unglaublichen Glow schenken. Und sie obendrein straffen, indem sie die Kollagenproduktion anregen. Besonders beliebt ist die leicht aufhellende und Teint ausgleichende Wirkung von Vitamin C. Zusätzlich zu dem, was in Zitronen, Limetten und Orangen steckt, setzen Kosmetikhersteller das frisch-herbe Öl aus den Schalen als belebenden Duftstoff ein.
Anti-Aging-Faktor: 2

Beeren

*Ribes nigrum (Schwarze Johannisbeere), Vaccinium myrtillus (Heidelbeere), Vaccinium macrocarpon (Cranberry)

Innere Werte: In den Schalen blauschwarzer, blauer oder roter Beeren stecken besonders viele Anthocyane (Pflanzenfarbstoffe) als Radikalfänger-Superheldinnen.
Äußere Wirkung: Oxidative Prozesse in der Haut werden durch die Anthocyane ausgebremst – das beugt vorzeitiger Hautalterung vor. Darüber hinaus stärken diese Pflanzenstoffe das ganz eigene Immunsystem der Haut, indem sie Bakterien, Pilze und Viren abwehren. Die Öle der gepressten Beerenkerne sind Basis in leichten Gesichtsölen; sie ähneln den Hautfetten und ziehen schnell ein.
Anti-Aging-Faktor: 2

Früchte für die Schönheit: Orangen im Wasser
© Jan Rickers

Pflaumen

*Prunus domestica

Innere Werte: Vitaminen A und E, essenzielle Omega-6- und vor allem Omega-9-Fettsäuren plus jeder Menge Farbstoffe, die als Radikalfänger wirken.
Äußere Wirkung: Insbesondere die Kerne bergen einen besonderen Schatz: Sie enthalten zwischen 60 und 80 Prozent Ölsäure. Diese besondere Omega-9-Fettsäure reguliert die Fett-Feuchtigkeitsbalance der Haut und stärkt wirksam ihre Barrierefunktion. Pflaumenextrakt und -öl verbessern außerdem stark die Regenerationsfähigkeit und die Reparaturmechanismen der Hautzellen – und das Öl duftet himmlisch zart nach Marzipan.
Anti-Aging-Faktor: 3

Hast du Lust, mehr zum Thema zu lesen und dich mit anderen Frauen darüber auszutauschen? Dann schau im "Beauty-Forum" der BRIGITTE-Community vorbei!

Holt euch die BRIGITTE als Abo - mit vielen Vorteilen. Hier könnt ihr sie direkt bestellen.

BRIGITTE 13/2021

Mehr zum Thema